Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

5PointzGraffiti-Künstler bekommen Schadenersatz in Millionenhöhe

5Pointz in New York im November 2013 (imago stock&people)
5Pointz in New York im November 2013 (imago stock&people)

"5Pointz" in New York war ein Mekka der Sprayer-Szene und eine große Touristenattraktion: Die Künstler haben jetzt Schadenersatz zugesprochen bekommen.

Über 20 Jahre lang durften sich Graffiti-Künstler aus der ganzen Welt an dem früheren Lagerhauskomplex austoben – mit Erlaubnis des Immobilieninvestors.
2013 hatte er allerdings genug davon. Der Investor ließ die Außenwände zuerst mit weißer Farbe übermalen und ein Jahr später den Gebäudekomplex abreißen – um Platz für Luxuswohnungen zu schaffen. Die Künstler verklagten ihn daraufhin auf Schadenersatz, weil sie ihrer Meinung nach nicht genug Zeit hatten, um Ihre Kunst in Sicherheit zu bringen.

Ein New Yorker Gericht hat ihnen jetzt Recht gegeben. Ihre Werke seien vorsätzlich und unrechtmäßig zerstört worden. Die Künstler sollen als Entschädigung 6,7 Millionen Dollar bekommen.

Diese Nachricht wurde am 13.02.2018 im Programm Deutschlandfunk Nova gesendet.