Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

Abgas-AffäreVW einigt sich auf Vergleich in Kanada

Farbfoto eines weißen SUV von VW an einem VW Stand auf der Automesse in Toronto (imago/ZUMA Press)
VW Touareg Diesel auf der Canadian International Autoshow, Toronto 2015 (imago/ZUMA Press)

Volkswagen akzeptiert im Abgas-Skandal weitere Entschädigungen an kanadische Kunden.

Der Vergleich habe einen Wert von umgerechnet rund 191 Millionen Euro, teilten der Autokonzern und Klägeranwälte mit. Es handelt sich demnach um eine Grundsatzeinigung, die von den zuständigen Gerichten noch zu genehmigen ist. Teil des Vergleichs sind Entschädigungszahlungen, Reparaturen sowie teilweise Rückkauf- und Rücknahmeangebote für Halter von rund 20.000 Autos mit 3,0-Liter-Dieselmotoren. Die Fahrzeuge waren mit illegaler Abgastechnik ausgerüstet. Daneben will VW eine Zivilstrafe von rund 1,6 Millionen Euro zahlen.

Bei rund 105.000 kleineren Dieselwagen hatte der Konzern in Kanada bereits vor etwa einem Jahr einen ähnlichen Vergleich über umgerechnet 1,4 Milliarden Euro erzielt.

Diese Nachricht wurde am 13.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.