• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 01:10 Uhr Hintergrund
StartseiteNachrichten vom 12.01.2017US-Präsident Obama mahnt zu gesellschaftlicher Solidarität

Abschiedsansprache US-Präsident Obama mahnt zu gesellschaftlicher Solidarität

Obama steht vor zwei Mikrofonen und einem dunklen Hintergrund und blickt zur Seite. (Nicholas Kamm / AFP)Der scheidende US-Präsident Barack Obama bei seiner Abschiedsrede in Chicago. (Nicholas Kamm / AFP)

Der scheidende US-Präsident Obama hat sich in der vergangenen Nacht mit einem Aufruf zur Geschlossenheit von seinen Landsleuten verabschiedet.

Die Demokratie könne nur funktionieren, wenn das Land zusammenstehe, sagte Obama in einer Rede in Chicago. Der gesellschaftliche Zusammenhalt werde zersetzt, wenn Mitbürger, die eine andere Meinung hätten, als bösartig betrachtet würden. Obama warnte auch davor, Minderheiten zu diskriminieren und rief dazu auf, Ungleichheiten zu überwinden, vor allem die zwischen Schwarzen und Weißen.

Weitere Nachrichten

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk