Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:05:30 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

AfDHampel kritisiert Petrys Äußerungen über Fundamentalopposition

Armin-Paul Hampel, Vorsitzender der AfD in Niedersachsen. (imago / IPON)
Armin-Paul Hampel, Vorsitzender der AfD in Niedersachsen, verweist auf ein breites Meinungsspektrum in seiner Partei. (imago / IPON)

AfD-Vorstandsmitglied Hampel hat Aussagen der Vorsitzenden Petry widersprochen, dass es in der Partei einen Konflikt zwischen Realpolitik und Fundamentalopposition gebe.

Er sagte im Deutschlandfunk, die Partei sei breit aufgestellt: Es gebe die unterschiedlichsten Meinungen, aber keine organisierten Flügel. Die Basis der AfD sei stark genug, um Streitigkeiten auszuhalten, betonte Hampel auch mit Blick auf den Bundesparteitag am Wochenende in Köln. Der stellvertretende Bundesvorsitzende Gauland warf Petry vor, sie versuche, die AfD auseinanderzudividieren, indem sie ihm unterstelle, er strebe nach einer Fundamentalopposition. Damit solle der Eindruck einer Spaltung in der Partei erzeugt werden, die es aber nicht gebe, erklärte Gauland in der "Stuttgarter Zeitung".

Petry hatte am Mittwoch ihren Verzicht auf die Spitzenkandidatur mit seit Monaten anhaltenden Streitigkeiten begründet. Sie forderte die AfD zu einem Richtungsentscheid beim anstehenden Bundesparteitag auf.