Das Wochenendjournal / Archiv /

Alle Mann an die Brassen

Die Kadettenausbildung auf der Gorch Fock

Von Jasper Barenberg

Alle Mann an Bord: Gorch Fock
Alle Mann an Bord: Gorch Fock (Deutschlandradio - Jasper Barenberg)

Als Aushängeschild der Marine wurde sie über Jahrzehnte gefeiert, gar als "Botschafterin Deutschlands" – das Segelschulschiff Gorch Fock. Dann aber stürzt im November 2010 eine 25 Jahre alte Offiziersanwärterin aus der Takelage und stirbt. Die Ausbildung auf dem Dreimaster wird gestoppt, der Kommandant abgelöst, das Schiff an die Kette gelegt.

Bohrende Fragen nach der Sicherheit an Bord folgen. Berichte über Schikanen und übermäßigen Drill. Die allermeisten Vorwürfe erweisen sich später zwar als haltlos. Wohl aber wurde die Offiziersausbildung und die der Besatzung überarbeitet, wurde die Sicherheitstechnik an Bord verbessert. Nach zwei Jahren Zwangspause wurden jetzt zum ersten Mal wieder junge Kadetten ausgebildet.

Im Wochenendjournal berichten wir von Bord: Über die Enge auf dem Schiff, die Vorfreude auf ein richtiges Bett, die Leidenschaft für das Klettern in der Takelage und die Verantwortung der Ausbilder für die Kadetten.

Kadetten auf der Gorch Fock (Bild: Jasper Barenberg)

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Verwandte Links

Deutschland heute

Open Source SoftwareKritiker zweifeln an der Zuverlässigkeit

Auf einem Computermonitor ist der Binärcode zu sehen.

Open Source Software galt bislang als besonders sicher. Das Prinzip der vielen Augen wurde als weniger anfällig für schwerwiegende Fehler eingestuft. Das hat sich durch die Entdeckung des Programmierfehlers "Heartbleed" geändert.

Googles "Project Shield"Hilfe vom großen Bruder

Passanten vor dem Hauptgebäude des Suchmaschinenunternehmens Google in Mountain View im US-Bundestaat Kalifornien

Um regierungskritische Gegner mundtot zu machen, werden oft ungeliebte Webseiten lahmgelegt. Die Server werden dabei mit einer Flut manipulierter Anfragen überlastet. Schutz vor solch politisch motivierten DDoS-Attacken bietet der Google-Dienst "Project Shields".

Das Digitale LogbuchEin Mobilfunkanbieter-Wechsel mit Tücken

Ein Chip für Mobiltelefone ist Träger verschlüsselter Daten.

Die Mobilfunknummer bei einem Providerwechsel mitzunehmen, ist gar nicht so einfach. Unser Autor Maximilian Schönherr über eine nicht ganz reibungslose Kommunikation mit dem neuen und alten Anbieter.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Kerry sprach mit Abbas  - enttäuscht über Annäherung an radikale Hamas | mehr

Ukraine-Krise: Ban warnt  vor "nicht vorherzusehenden Konsequenzen" | mehr

Merkel spricht mit Tusk  über Ukraine und europäische Energieunion | mehr

Steinmeier und Fabius  beenden Reise durch vier Länder in Paris | mehr

US-Behörde  sieht in ihren Plänen kein Zwei-Klassen-Internet | mehr