Das Wochenendjournal / Archiv /

 

Alle Mann an die Brassen

Die Kadettenausbildung auf der Gorch Fock

Von Jasper Barenberg

Alle Mann an Bord: Gorch Fock
Alle Mann an Bord: Gorch Fock (Deutschlandradio - Jasper Barenberg)

Als Aushängeschild der Marine wurde sie über Jahrzehnte gefeiert, gar als "Botschafterin Deutschlands" – das Segelschulschiff Gorch Fock. Dann aber stürzt im November 2010 eine 25 Jahre alte Offiziersanwärterin aus der Takelage und stirbt. Die Ausbildung auf dem Dreimaster wird gestoppt, der Kommandant abgelöst, das Schiff an die Kette gelegt.

Bohrende Fragen nach der Sicherheit an Bord folgen. Berichte über Schikanen und übermäßigen Drill. Die allermeisten Vorwürfe erweisen sich später zwar als haltlos. Wohl aber wurde die Offiziersausbildung und die der Besatzung überarbeitet, wurde die Sicherheitstechnik an Bord verbessert. Nach zwei Jahren Zwangspause wurden jetzt zum ersten Mal wieder junge Kadetten ausgebildet.

Im Wochenendjournal berichten wir von Bord: Über die Enge auf dem Schiff, die Vorfreude auf ein richtiges Bett, die Leidenschaft für das Klettern in der Takelage und die Verantwortung der Ausbilder für die Kadetten.

Kadetten auf der Gorch Fock (Bild: Jasper Barenberg)

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Verwandte Links

Deutschland heute

IT-Sicherheit So kommen die Bugs in die Software

Auf der Computermesse in Taipeh stehen Menschen vor einem Schild des Softwarekonzerns Microsoft. 

Auch bei Software, die schon Jahre lang auf dem Markt ist, werden regelmäßig Sicherheitslücken entdeckt. Eigentlich müsste das in Zeiten von Regeln für sicheres Programmieren nicht mehr vorkommen. Doch es gibt zu wenig Anreize für Programmierer, einen zuverlässigen Code zu schreiben.

Programmierfehler"Sicherheit lässt sich nicht messen"

Ein Mann vor einem Rechner mit Quellcode auf dem Bildschirm.

Dass noch immer viele Programmierfehler zu Sicherheitslücken in Software führen, habe in erster Linie wirtschaftliche Gründe, sagte IT-Journalist Achim Killer im Deutschlandfunk. Aufgrund von Konkurrenzdruck bleibe für Sicherheits-Checks oft keine Zeit.

Digitales Logbuch Hundehandy 3

Rassehundeausstellung in Berlin-Schönefeld

Als die SMS kam, dachte ich, ich lese nicht richtig: "Um 2 Uhr unten beim alten Audi an der Birke. Pinscher."

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Ost-Ukraine:  Schwere Gefechte rund um Absturzstelle | mehr

Gaza-Konflikt:  Mindestens 30 Todesopfer bei verstärkten Angriffen | mehr

Gesetzgeber hat großen Spielraum  bei Rentenanpassung | mehr

Bundesagentur erwartet weitere Stagnation  auf Arbeitsmarkt | mehr

Ausstellung zum Warschauer Aufstand  in Berlin eröffnet | mehr