Sport am Wochenende / Archiv /

 

"Alles nur Zufall"

Die Fangruppe "Preußen93" von Borussia Mönchengladbach will nicht rechtsradikal sein

Jürgen Zurheide im Gespräch mit Andrea Schültke

Springerstiefel des Teilnehmers einer Demonstration der Rechten Szene (picture alliance / dpa / Bernd Thissen)
Springerstiefel des Teilnehmers einer Demonstration der Rechten Szene (picture alliance / dpa / Bernd Thissen)

Viele Bundesligisten haben auch Rechtsradikale unter ihren gewaltbereiten Fans. Der Journalist Jürgen Zurheide hat die bisher nicht bekannten Zahlen der entsprechenden Polizeistatistik öffentlich gemacht. Und er erklärt die Hintergründe zu der Gruppierung "Preußen93" der Borussia aus Mönchengladbach. Deren rechts anmutender Internet-Auftritt ist mittlerweile offline.

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 06. April 2012 als Audio-on-demand abrufen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Sport aktuell

DopingItalienischen Leichtathleten droht Verfahren

Ein Tropfen an der Nadel einer Spritze (dpa / picture-alliance / Patrick Seeger)

Italienische Leichtathleten waren für unangekündigte Dopingkontrollen nicht auffindbar. Nun laufen gegen sie Ermittlungen. Ins Rollen gebracht hat dieses Verfahren dabei der Dopingfall Alex Schwazer, der neben einer Sperre sogar zu einer Bewährungshaftstrafe verurteilt wurde.

Fußball Ein Münchner in New York

Fußballer beim Training. (dpa / picture alliance / Thomas Eisenhuth)

2011 ging Leo Stolz zum Studium an die University of California Los Angeles. Dort wurde er bald Kapitän der Uni-Mannschaft, vor einem Monat dann USA Vizemeister. Jetzt hat ihn New York Red Bulls verpflichtet.

BlutstropfenkontrolleRevolution im Anti-Dopingkampf

Teststreifen für Dopingtest per Blutstropfenanalyse. (Mario Thevis)

Die Dopingjäger klagen immer über zu geringe finanzielle Ausstattung. Jetzt könnte mit einer besseren Verteilung der Mittel preiswerter und häufiger getestet werden. Blutstropfenanalyse, im klinischen Bereich auch Point-of-care-Test genannt, liefert zuverlässige und gerichtsfeste Ergebnisse.