Donnerstag, 22.02.2018
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteMarktplatzErfahrung fürs Leben08.03.2018, 10:10 Uhr

Als Austauschschülerin im Ausland Erfahrung fürs Leben

Die einen gehen an die High-School nach Kanada, die anderen wählen wagemutig China. Wer als Schülerin oder Schüler eine Zeit im Ausland verbringen möchte, dem steht heute im Grunde fast die ganze Welt offen.

Am Mikrofon: Jule Reimer

Messebesucher informieren sich am 04.03.2017 in Berlin auf der Schüleraustausch-Messe über einen Jahresaufenthalt in den USA. (dpa/ Maurizio Gambarini)
Auf Messen kann man sich über Schüleraustausch-Möglichkeiten informieren (dpa/ Maurizio Gambarini)

Allerdings kann so ein Austauschschuljahr je nach Ziel schnell so teuer wie ein neuer Kleinwagen kommen. Welches Land ist für wen das richtige? Wann ist schultechnisch und persönlich der richtige Zeitpunkt für das Ausland, ist ein Halbjahr sinnvoll oder direkt ein ganzes Jahr?

Was spricht dafür, über eine deutsche Organisation rauszugehen, wann lässt sich die Auslandszeit kostengünstiger und erfolgreich selbst organisieren? Wo und unter welchen Bedingungen gibt es Stipendien, um den Aufenthalt zu finanzieren? Was tun, wenn Heimweh und Missstimmung in der Gastfamilie überhand nehmen?

Umgeben von der Fernweh-Stimmung der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin diskutierten ExpertInnen und Auslandsschuljahr-Erfahrene Ihre und unsere Fragen, moderiert von Jule Reimer.

Hörerfragen sind, wie immer, willkommen. Die Nummer für das Hörertelefon lautet: 00 800 - 44 64 44 64. Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk