• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDer Schauspieler, Regisseur und Intendant Johan Simons12.08.2017

Am MikrofonDer Schauspieler, Regisseur und Intendant Johan Simons

Der Niederländer Johan Simons ist ein Mann mit Mission: "Ich will die Menschen aus voller Seele davon überzeugen, dass Theater viel wert ist." Dafür tritt er selbst mit 72 Jahren noch einen neuen Job an oder moderiert fidel am Dlf-Mikrofon.

Ins rechte Licht gerückt: Der niederländische Intendant der Ruhrtriennale, Johan Simons, wollte ein neues Publikum anlocken. (dpa / picture alliance / Bernd Thissen)
Der Schauspieler, Regisseur und Intendant Johan Simons (dpa / picture alliance / Bernd Thissen)
Mehr zum Thema

Ruhrtriennale-Intendant Johan Simons Der das Theater in die Zeche bringt

Bochums neuer Intendant Johan Simons Schaupielhaus soll "Haus der Kulturen" werden

Neuer Intendant Johan Simons Eine Ruhrtriennale für alle

Johan Simons inszeniert Siegried Lenz' "Deutschstunde"

Diese Sendung können Sie nach Ausstrahlung sieben Tage nachhören.

Geboren wurde Johan Simons 1946 in den Niederlanden, wo er eine Ausbildung zum Tänzer und Schauspieler machte. Sein erstes Stück inszenierte Johan Simons 1976 als Direktor der niederländischen Haagsche Comedie. Knapp zehn Jahre später gründete er die Theatergroep Hollandia. Schon damals versuchte er mithilfe unkonventioneller Rahmenbedingungen ein breites Publikum für die Kunst des Schauspiels zu öffnen. Mit Aufführungen in leer stehenden Fabrikhallen, Ställen oder Kirchen wollte er ein breites Publikum fürs Theater begeistern.

Faszination Ruhrpott

Seit fast 20 Jahren arbeitet Johan Simons regelmäßig auch als Gastregisseur an deutschsprachigen Theatern. Dem Ruhrgebiet fühlt er sich besonders verbunden. Hier inszenierte er im Rahmen der Ruhrtriennale Produktionen wie "Milch und Kohle", "Accattone" oder "Rheingold".

Vom Regisseur zum Intendanten

Von 2010 bis 2015 war er Intendant der Münchner Kammerspiele, danach wurde er künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale. Wenn mit der diesjährigen Spielzeit seine dortige Intendanz zu Ende geht, übernimmt er ab 2018 die Leitung des Schauspielhauses Bochum. Auf die Frage, warum er mit dann 72 Jahren Intendant in Bochum werden will, antwortete Simons: "Wenn man ein langes Leben gelebt hat, kann man besonders mutig sein, vieles wagen."

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk