Andruck - Das Magazin für Politische Literatur / Archiv /

 

Andruck - das Magazin für politische Literatur: Bücherliste

Redakteur am Mikrofon: Thilo Kößler

Andruck - das Magazin für politische Literatur.
Andruck - das Magazin für politische Literatur. (Stock.XCHNG / Paul Ijsendoorn)

In dieser Woche stellt die Redaktion Bücher von Silke Hefrich, Toralf Staud und Johannes Radke, Erwin Strittmatter, Annette Leo sowie Martin Sabrow und Norbert Frei vor.

Silke Helfrich/Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.): Commons. Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat
Verlag: Transcript, 1. Aufl. (April 2012)
528 Seiten, 24,80 Euro
ISBN: 978-3-837-62036-8
Rezension: Sonja Ernst

Toralf Staud, Johannes Radke: Neue Nazis. Jenseits der NPD: Populisten, Autonome Nationalisten und der Terror von rechts
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
250 Seiten, 9,99 Euro
ISBN: 978-3-462-04455-3
Rezension: Claudia van Laak

Kursiv
Blick in Politische Zeitschriften und Blogs
Rezension: Norbert Seitz

Erwin Strittmatter: Nachrichten aus meinem Leben: Aus den Tagebüchern 1954-1973
Aufbau Verlag
601 Seiten, 24,99 Euro
ISBN: 978-3-351-03392-7
Rezension: Silke Nauschütz

Annette Leo: Erwin Strittmatter: Die Biographie.
Aufbau Verlag, 2. Aufl. (Juli 2012)
448 Seiten, 24,99 Euro
ISBN: 978-3-351-03395-8
Rezension: Silke Nauschütz

Martin Sabrow/Norbert Frei (Hg.):Die Geburt des Zeitzeugen nach 1945
Verlag: Wallstein,
376 Seiten, 34,90 Euro
ISBN: 978-3-835-31036-0
Rezension: Otto Langels

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Andruck

Heinrich August WinklerParforceritt durch die Geschichte von West und Ost nach '45

Im dritten Band seiner "Geschichte des Westens" analysiert der Historiker Heinrich August Winkler gewohnt souverän die Zeitspanne vom Kalten Krieg bis zum Mauerfall. Sein über tausend Seiten starkes Buch ist eine Weltgeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

GesellschaftstransformationEU-Länder sind kommunizierende Röhren

Flaggen der Europäischen Union vor dem Gebäude der Europäischen Kommission in Brüssel, Belgien (14.5.2012)

Kann man ehemalige kommunistische Gesellschaften in neoliberale verwandeln? Philipp Ther, Professor für osteuropäische Geschichte an der Universität Wien, legt hierzu eine differenzierte Auseinandersetzung vor.

KlimaschutzGlobal 2000 - Der Bericht an den Präsidenten

Der Thwaites-Gletscher in der Antarktis

Das Thema Klimaschutz ist seit Jahrzehnten auf der politischen Tagesordnung. Das zeigt ein Blick auf das Jahr 1980. Damals wurde in Washington D.C. "Global 2000 - Der Bericht an den Präsidenten" vorgelegt. Erschreckend und überraschend zugleich ist sein Inhalt.