Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

ArmenienUnruhen vor Ministerpräsidentenwahl

In der armenischen Hauptstadt Eriwan protestieren tausende Menschen gegen Präsident Sargsjan, der bald zum Regierungschef gewählt werden soll.  (KAREN MINASYAN / AFP)
Protest gegen Präsident Sargsjan, der bald zum Regierungschef gewählt werden soll. (KAREN MINASYAN / AFP)

In Armenien haben mehrere tausend Menschen gegen die geplante Wahl von Präsident Sargsjan zum Regierungschef protestiert.

Die Polizei setzte in der Hauptstadt Eriwan Tränengas und Rauchgranaten ein, um die Menge am Vordringen auf das Parlamentsgebäude zu hindern. Dabei wurden nach Augenzeugenberichten mehrere Demonstranten verletzt.

Morgen soll Sargsjan vom Parlament zum Regierungschef gewählt werden, der nach einer Verfassungsänderung künftig über mehr Macht verfügt. Die Opposition wirft dem bisherigen Präsidenten vor, er habe die Änderung veranlasst, um seine politische Karriere fortsetzen zu können. Sargsjan durfte nach zwei Amtszeiten als Präsident nicht wiedergewählt werden.

Diese Nachricht wurde am 16.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.