Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Assange-VerfahrenWikileaks-Gründer nimmt weiteren Anlauf vor Gericht

Wikileaks-Gründer Assange auf dem Balkon der ecuadorianischen Botschaft in London (dpa/picture alliance)
Wikileaks-Gründer Assange auf dem Balkon der ecuadorianischen Botschaft in London (dpa/picture alliance)

Ein Londoner Gericht entscheidet heute über die Umstände des Haftbefehls gegen Wikileaks-Gründer Assange.

Die Anwälte des 46-Jährigen wollen erreichen, dass der britische Haftbefehl komplett aufgehoben wird. Dagegen hatte sich das Gericht bereits Anfang Februar ausgesprochen. Nun geht es um die Einzelheiten des Verfahrens und um die Frage, ob eine Verhaftung Assanges im Interesse Großbritanniens ist. Assange hatte sich 2012 dem Zugriff der britischen Justiz entzogen, indem er in der ecuadorianischen Botschaft Asyl beantragte. Inzwischen hält er sich seit fast sechs Jahren in der diplomatischen Vertretung in London auf und hat auch die Staatsbürgerschaft Ecuadors.

Diese Nachricht wurde am 13.02.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.