Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

AstronomieRekord bei Schwarzen Löchern entdeckt

Künstlerische Ansicht eines Quasars  (MPG)
Künstlerische Ansicht eines Quasars (MPG)

Astronomen haben im Weltall ein schwarzes Loch gefunden, das so weit entfernt ist wie kein anderes.

Wie ein Team um den Carnegie-Wissenschaftler Eduardo Banados im Magazin Nature berichtete, strahlt das Umfeld dieses schwarzen Lochs strahlt extrem hell. Das Licht war von dort mehr als 13 Milliarden Jahre unterwegs, bis es zur Erde gelangt ist. Das bedeutet, dass die Forscher auf der Erde heute das Licht aus einer Zeit sehen, in der das Weltall gerade mal 690 Millionen Jahre alt war. Das sind ungefähr fünf Prozent des heutigen Alters. Banados verglich dies mit einem 50-Jährigen, der sich im Alter von 2 1/2 Jahren sieht.

Das schwarze Loch befindet sich in einem sogenannten Quasar. Das sind Kerne riesiger Galaxien mit einem schwarzen Loch in der Mitte. Bisher wurden im gesamten Weltall nur ungefähr 100 Quasare entdeckt.