Mittwoch, 20.06.2018
 
StartseiteSport am Wochenende"Wir wollen ganz genau wissen, was mit jedem Euro passiert"09.06.2018

Athleten Deutschland"Wir wollen ganz genau wissen, was mit jedem Euro passiert"

Nach einer nervenaufreibenden Achterbahnfahrt steht die Finanzierung für den neuen Verein "Athleten Deutschland". Für Max Hartung, Athletensprecher des DOSB, bedeutet es eine "große Erleichterung". Er freue sich, jetzt anfangen zu können, den Sport mitgestalten zu können, sagte er im Dlf.

Max Hartung im Gespräch mit Astrid Rawohl

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Athletensprecher Max Hartung (Jessica Sturmberg / Deutschlandradio)
Athletensprecher Max Hartung (Jessica Sturmberg / Deutschlandradio)
Mehr zum Thema

Sportausschuss Posse um Athletenfinanzierung entzweit Gremium

Anschubfinanzierung vom Bund 225.000 Euro für Athleten-Verein

Athleten-Vertretung Ungutes Klima im Sportausschuss

Sportförderung in Deutschland "Der Athlet sollte im Mittelpunkt stehen"

Athletenvertretung Sportstars begehren auf

Dagmar Freitag (SPD) zum DOSB "Auf viele Fragen noch keine Antworten"

Spitzensportreform Bundesrechnungshof kritisiert DOSB

Athleten Deutschland e.V. "Der Athlet steht im Mittelpunkt"

Athleten Deutschland e.V. Kontroverse über Finanzierung

"Es bedeutet für uns persönlich eine große Erleichterung. Wir freuen uns jetzt anfangen zu können, den Sport mitgestalten zu können", sagte Athletensprecher Max Hartung. 

"Wir arbeiten daran, die Perspektiven zu ändern. Man kriegt häufig das Gefühl in Sportverbänden, dass die Funktionäre sich sehr viel mit sich selbst beschäftigen. Da geht der Kontakt verloren", berichtete Hartung. 

Brief an IOC-Boss Bach

Hartung hat vor zwei Wochen einen Brief an IOC-Präsident Thomas Bach geschrieben, in dem er fordert 25 Prozent der Erlöse des IOC an die Athleten auszuschütten, eine Offenlegung der TV- und Vermarktungserlöse und eine Vervierfachung der Zahlung an die WADA. Jetzt bekam Hartung eine Einladung des IOC-Präsidenten nach Lausanne. 

"Aus meiner Sicht ist das der Auftakt für eine ganze Reihe von Verhandlungen. Bisher sind die Interessen der Athleten bei Olympia nur vernachlässigend berücksichtigt", sagte der deutsche Säbelfechter.

"Wir wollen ganz genau wissen, was mit jedem Euro passiert, der mit den Bildrechten verdient wird."

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk