• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 08:00 Uhr Nachrichten
StartseiteDas WochenendjournalAls WIR Papst waren18.04.2015

Auf Benedikts Spuren Als WIR Papst waren

Die Überraschung war groß, als am 19. April 2005 Kardinal Joseph Ratzinger zum Papst gewählt wurde. Der erste Deutsche auf dem Stuhl Petri seit 500 Jahren. Besondere Freude empfand man in Bayern, der Heimat des neuen Papstes.

Von Wolf Renschke

Joseph Ratzinger, Benedikt XVI. legte sein Amt am 28. Februar 2013 nieder. (picture alliance/dpa/Claudio Onorati)
Joseph Ratzinger, Benedikt XVI. legte sein Amt am 28. Februar 2013 nieder. (picture alliance/dpa/Claudio Onorati)

Sein Geburtsort Marktl am Inn konnte sich des rasch einsetzenden Besucherstromes kaum erwehren, obwohl Joseph Ratzinger nur die ersten zwei Lebensjahre hier verbrachte. Die Familie musste wegen des Vaters, der Gendarm war, oft umziehen. Weitere Stationen waren Tittmoning, Aschau und Traunstein. Später besuchte er das Priesterseminar in Freising bei München, als Theologie-Professor lehrte er in Regensburg - bevor er zum Erzbischof von München berufen wurde. Die Verbindung zur bayerischen Heimat hat er auch während seines Pontifikats nie abreißen lassen und hält sie bis heute aufrecht.

Was ist von der Begeisterung und Freude geblieben und wie erinnern die bayerischen Orte zum 10. Jahrestag an diese Papstwahl? Antworten auf diese Fragen hören Sie in unserer Sendung.

Diesen Beitrag können Sie sechs Monate lang nach der Sendung in unserem Audio-On-Demand-Angebot nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk