• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 02:07 Uhr Kulturfragen
StartseiteBüchermarktDie Geburtsstunde von Dada04.02.2016

August Stramm, Hugo Ball, Emmy HenningsDie Geburtsstunde von Dada

Heute vor hundert Jahren war die Geburtsstunde des Dadaismus, einer literarischen Spielart, die mit ihren verrückten Sprachspielen und akrobatischen Textgebilden kommende Generationen von Schriftstellern und Künstlern prägte.

Eberhard Falcke im Gespräch mit Hajo Steinert

Eine Skulptur des Künstlers Hans Arp ist am 17.02.2013 am Rheinufer vor dem Arp-Museum in Remagen-Rolandseck (Rheinland-Pfalz) zu sehen. Die Schau über den deutsch-französischen Künstler trägt den Titel «Sammlung Arp 2013 - Hans Arp. Wolkenpumpen». Hans Arp gilt als einer der Mitbegründer des Dadaismus. Foto: Thomas Frey/dpa (picture alliance / dpa / Thomas Frey)
Eine Skulptur des Künstlers Hans Arp, einer der Mitbegründer des Dadaismus. (picture alliance / dpa / Thomas Frey)

Im Züricher Club Voltaire traten u.a. das Künstlerpaar Hugo Ball/Emmy Hennings mit Lautgedichten auf. Dada verstand sich als eine Form der Antikriegsdichtung, die auch in dem Lyriker und Soldaten August Stramm einen glühenden Verfechter fand.

Eberhard Falcke und Hajo Steinert stellen Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt vor.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk