Montag, 20.11.2017
StartseiteAus Kultur- und SozialwissenschaftenRichard Löwenherz: Ritter, Abenteurer und Gefangener14.09.2017

Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz in SpeyerRichard Löwenherz: Ritter, Abenteurer und Gefangener

Richard I. Löwenherz, englischer König im Hohen Mittelalter, ist zum Mythos geworden: Der Inbegriff eines Ritters, das Ideal der höfischen Kultur in der Epoche von Turnieren und Troubadouren. Am Hof komponierte er Liebeslieder, seine Feinde aber versetzte er in Angst und Schrecken.

Von Matthias Hennies

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Porträt von Richard Löwenherz (1157-1199), König von England. (imago stock&people)
Porträt von Richard Löwenherz (1157-1199), König von England. (imago stock&people)

Sein Leben verlief wie ein Abenteuerroman: Er residierte lieber in Südfrankreich als im kühlen England, besiegte in Palästina den muslimischen Feldherrn Saladin und saß als Gefangener im Kerker einer deutschen Burg. Die große Sonderausstellung, die am Sonntag, den 17.9. in Speyer im Historischen Museum der Pfalz eröffnet wird, wird den Mythos aber auch kritisch beleuchten. Ein Anlass, sich auf die Spuren von Richard Löwenherz zu begeben und Historiker zu ihrer Bewertung des legendären Königs zu befragen.


Weitere Themen:

Wohin entwickeln sich die Geisteswissenschaften?
Internationale Tagung an der Universität Luxemburg, 10.09. - 13.09.2017

Sinnfragen und Kränkungen am Arbeitsplatz
Unternehmenskultur und Personalpolitik an Universitäten, Tagung an der Universität Mainz, 06.09. - 09.09.2017

Europa im Wandel
Kollegengespräch über ein interdisziplinäres Forschungsprojekt an der Europa-Universität Flensburg

Das doppelte Stadtjubiläum
Die unterschiedlichen 750-Jahr-Feiern 1987 in Ost- und Westberlin Tagung am 08.09.2017, Berlin

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk