• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten
StartseiteCorsoVon fliegenden Teppichen und Drohnen26.02.2016

Ausstellung "Magie und Macht"Von fliegenden Teppichen und Drohnen

Was haben Drohnen und Teppiche gemeinsam? Beide verkörpern auf verschiedene Art und Weise Träume vom Fliegen. Träume aus ferner Zeit und Träume aus dem hier und jetzt, die im Museum Marta in Herford in der Ausstellung "Magie und Macht” miteinander verknüpft werden. Der künstlerische Leiter des Museums, Roland Nachtigäller, im Gespräch.

Roland Nachtigäller im Gespräch mit Sören Brinkmann

Das Museum für zeitgenössische Kunst, das "MARTa" in Herford (picture alliance / dpa)
Das Museum für zeitgenössische Kunst, das "MARTa" in Herford (picture alliance / dpa)
Mehr zum Thema

Corsogespräch Zehn Jahre MARTa in Herford

Museum des Jahres Museum Marta in Herford ausgezeichnet

Es ist der Traum von Onlinehändlern, kleine Drohnen rasend schnell über unsere Köpfe fliegen zu lassen, um Pakete auszuliefern. Und es ist der Traum aus Tausendundeiner Nacht, auf dem fliegenden Teppich über den Orient zu schweben.

Die Ausstellung "Magie und Macht" geht nach Angaben des Museums der Parallelität von magischem Teppich und technischem Fluggerät mit zeitgenössischen künstlerischen Mitteln nach: Objekte, Zeichnungen, Fotos, Videos und Installationen kreisen zwischen Faszination und Schrecken um ein historisches Thema von großer Aktualität.

Das gesamte Gespräch mit Roland Nachtigäller können Sie mindestens sechs Monate in unserer Mediathek nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk