Samstag, 16.12.2017
StartseiteSpielweisenStrawinsky und Saariaho28.06.2017

Auswärtsspiel - Konzerte aus EuropaStrawinsky und Saariaho

Wenn über akustisch herausragende neue Konzertsäle in Europa diskutiert wird, darf der Name des 2011 eröffneten Musiikkitalo in Helsinki nicht fehlen. Dessen Hauptsaal hat der renommierte japanische Akustikdesigner Yasuhisa Toyota eingerichtet, der auch für die Elbphilharmonie verantwortlich zeichnete.

Am Mikrofon: Rainer Baumgärtner

Der österreichische Harfenspieler Xavier de Maistre spielt als Solist mit einem Orchester (EFE)
Hob Saariahos Harfenkonzert aus der Taufe: Xavier de Maistre (EFE)

Im Haus der Musik mit dessen Hauptsaal aus dunkel gebeizten Birkenholzrängen und der hell leuchtenden Kiefernholzbühne schlägt nun das Herz der klassischen Musik in Finnland, unter anderen tritt hier das Sinfonieorchester des finnischen Rundfunks auf. In seinen Programmen kontrastiert es immer wieder Werke aus Klassik und Romantik mit Werken des 20. Jahrhunderts und zeitgenössischen Kompositionen. Im Mittelpunkt steht hier das Stück "Trans" für Harfe und Orchester, eine Art Konzert, das 2015 entstand und im August 2016 in Tokyo von Xavier de Maistre uraufgeführt wurde. Kaija Saariaho ist eine vielfach ausgezeichnete finnische Komponistin, deren Werke, darunter auch Opern, weltweit bei den renommiertesten Festivals präsentiert werden. Die Konzerte von Saariaho werden in ihren Dimensionen als poetisch und klar beschrieben. Ihr ging es bei diesem Stück unter anderem darum, der Harfe einen eigenen Raum zu geben und dabei einen Dialog zwischen Soloinstrument und den verschiedenen Instrumentengruppen herzustellen.

Igor Strawinsky
"Orpheus". Ballett in 3 Szenen (Ausschnitt)

Kaija Saariaho
"Trans" für Harfe und Orchester

Xavier de Maistre, Harfe
Finnish Radio Symphony Orchestra
Leitung: Hannu Lintu

Aufnahme vom 10. Februar 2017 aus dem Musiikkitalo in Helsinki

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk