Donnerstag, 17.08.2017

StartseiteSpielweisenUkrainisches Spitzenorchester22.03.2017

Auswärtsspiel - Konzerte aus EuropaUkrainisches Spitzenorchester

Einer der besten Klangkörpern in Osteuropa ist das nationale Sinfonieorchester der Ukraine. Es hat seine Heimstadt in der Nationalen Philharmonie der Ukraine im Zentrum von Kiew, kann auf eine lange Tradition zurückblicken und wurde 1995 von Leonid Tykhonov neu aufgestellt.

Am Mikrofon: Christiane Lehnigk

Der ukrainische Dirigent Kirill Karabits, derzeitiger Generalmusikdirektor und Chefdirigent der Staatskapelle Weimar. Foto: Sebastian Kahnert/dp (dpa-Zentralbild)
Leitet die Ukrainische Nationale Philharmonie: Kirill Karabits (dpa-Zentralbild)

In diesem Konzert wird das nationale Sinfonieorchester der Ukraine von Kirill Karabits geleitet, und er hat mit seinem Landsmann Andrei Bondarenko einen der zurzeit erfolgreichsten jungen Baritonsänger engagiert. Bondarenko hatte 2010 an der Seite von Anna Netrebko bei den Salzburger Festspielen in "Romeo et Juliette" von Charles Gounod debütiert. Hier interpretiert er die anspruchsvollen "Kindertotenlieder" von Gustav Mahler, fünf von 428 Texten von Friedrich Rückert auf den Tod zweier seiner zehn Kinder. Zuvor erklingt die "1. Sinfonie" von Maxim Berezovsky, der zu den ersten ukrainischen Komponisten zählte, die international bekannt wurden.

Maxim Berezovsky
Sinfonie Nr.1 C-Dur

Gustav Mahler
Kindertotenlieder

Andrei Bondarenko, Bariton
Academic Symphony Orchestra of the National Philharmonic of Ukraine
Leitung: Kirill Karabits

Aufnahme vom 15. Juni 2016 aus der Nationalen Philharmonie der Ukraine, Kiew