• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 01:05 Uhr Kalenderblatt
StartseiteNachrichten vom 12.01.2017Bundestag will kommende Woche der Opfer gedenken

Berliner Terror-Anschlag Bundestag will kommende Woche der Opfer gedenken

Menschen stehen in der Dunkelheit hinter einem Meer aus Kerzen und Blumen neben einer Beton-Absperrung. (Maurizio Gambarini / dpa)Brennene Kerzen und Blumen in der Nähe des Anschlagsortes am Tag nach der Tat. (Maurizio Gambarini / dpa)

Der Bundestag will am Donnerstag kommender Woche der Opfer des Berliner Terroranschlags gedenken.

Dies teilte Parlamentspräsident Lammert "Spiegel Online" mit. Demnach will er am 19. Januar vor Beginn der Plenarsitzung eine Gedenkrede halten - also genau einen Monat nach dem Attentat. Ende Dezember hatte die Bundestagsverwaltung erklärt, eine zentrale Gedenkveranstaltung sei nicht geplant. Dies war auf Kritik gestoßen.

Inzwischen haben laut einem Zeitungsbericht erste Opfer des Attentats finanzielle Hilfe vom Bund erhalten. Beim zuständigen Bundesamt für Justiz seien bislang zehn Anträge auf eine sogenannte "Härtefall-Leistung" eingegangen, schreibt die "Rhein-Neckar-Zeitung" aus Heidelberg unter Berufung auf die Behörde. Am 19. Dezember war der tunesische Attentäter Amri mit einem Lastwagen in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast und hatte zwölf Menschen getötet sowie mehr als fünfzig verletzt.

Weitere Nachrichten

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk