• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang
StartseiteNachrichten vertieftForum für Journalismuskritik im DLF06.06.2015

Betrifft: Unser HandwerkForum für Journalismuskritik im DLF

"Lügenpresse" - der Vorwurf tut weh, auch wenn er nur von wenigen kommt. Deutlich mehr Menschen dürften da schon denken: "Journalisten lieben die Kritik an anderen. Aber wenn es um sie selbst geht..." Der Deutschlandfunk stellt sich seinen Hörern und Nutzern. Das muss so sein, und das macht uns besser. Jetzt öffnen wir sogar unser Haus für das "Erste Kölner Forum für Journalismuskritik“. Sie können dabei sein.

Von Marco Bertolaso

Der Autor Günter Wallraff (dpa / picture alliance / Hermann Wöstmann)
Günter Wallraff kommt zu unserer Veranstaltung. Kommen Sie gerne auch oder hören Sie den Livestream. (dpa / picture alliance / Hermann Wöstmann)

Die Nachrichtenredaktion des Deutschlandfunks hat gemeinsam mit der "Initiative Nachrichtenaufklärung" eingeladen. Am Montag, dem 8. Juni 2015, diskutieren wir ab 11:30 Uhr im DLF-Kammermusiksaal. Die Veranstaltung ist öffentlich und wird auch übertragen.

Hier geht es zum Livestream, und zwar am Montag, dem 8.6.2015, ab 11:25 Uhr.

Alternative Medien, Recherche und die Information im Netzzeitalter

Der Journalismuskritik widmen wir uns in drei Diskussionsrunden. Es geht zunächst um alternative Medienentwürfe von gestern und heute - von RTL bis zu den Bloggern und der Youtube-Szene. In der zweiten Runde widmen wir uns den Möglichkeiten und Grenzen des Recherchejournalismus. Hier kommen unter anderem bekannte Rechercheure und ein Vertreter des Chaos-Computer-Clubs mit einem Medienanwalt ins Gespräch. Die dritte Runde rückt die Information in der digitalen Zeit in den Mittelpunkt. Auch hier diskutieren profilierte Macher mit Experten aus der Wissenschaft. Alle drei Diskussionen werden mit Praxisbeispielen anschaulich gemacht.

Der erste "Günter-Wallraff-Preis" für Journalismuskritik

Ein Höhepunkt dürfte zum Abschluss der Veranstaltung die Verleihung des ersten "Günter-Wallraff-Preises für Journalismuskritik" sein. Diese Auszeichnung hat die Initiative Nachrichtenaufklärung ausgelobt, gemeinsam mit Günter Wallraff, dem seit Jahrzehnten bekanntesten investigativen Journalisten in Deutschland. Wer den Preis bekommt? Sperrfrist Montag, 8. Juni 2015, kurz nach 17:00 Uhr!

Wir werden über die Veranstaltung und ihre Ergebnisse weiter berichten. Hier das genaue Programm:

1. Kölner Forum für Journalismuskritik
8. Juni 2015, 11:00 bis 18:00 Uhr
im Kammermusiksaal des Deutschlandfunk
Moderation: Dr. Marco Bertolaso, Nachrichtenchef Deutschlandfunk

Panel 1: Journalismus – Die Suche nach Alternativen (11:30 – 12:45)
• Christoph Krachten, Mediakraft/Videodays
• Prof. Dr. Dietrich Leder, KHM
• Hardy Prothmann, Blogger
• Michael Wulf, Chefredakteur RTL infoNetwork

Moderation: Prof. Dr. Hektor Haarkötter, INA, HMKW
Intervention: Jasmin Klein und Judith Levold, meinesuedstadt.de

Panel 2: Journalismus und Geheimnis (13:45 – 15:00)
• Hans Leyendecker, Süddeutsche Zeitung (angefragt)
• Jochim Selzer, Chaos Computer Club u. AK Vorratsdatenspeicherung
• RA Christian Solmecke, Medienanwalt
• Barbara Schmitz, WDR Die Story
• Prof. Dr. Martin Welker, HMKW

Moderation: Petra Sorge, Cicero
Intervention: Astrid Rawohl, DLF-Sportredaktion

Panel 3: Nachrichten im digitalen Zeitalter (15:30 – 16:45)
• Frank Olbert, Kölner Stadt-Anzeiger
• Walter van Rossum, Buchautor und investigativer Journalist
• Prof. Dr. Peter Ludes, Jacobs Univ. Bremen
• Prof. Dr. Petra Werner, FH Köln

Moderation: Birgit Wentzien, Chefredakteurin Deutschlandfunk
Intervention: Dr. Tanja Köhler, Anneke Schaefer, Nachrichtenredaktion DLF / DRadio Wissen

Verleihung des Günter-Wallraff-Preises für Journalismuskritik (17:00 – 18:00)
• Andreas Weber, Programmdirektor Deutschlandradio
• Laudatio: Rita Vock, Prof. Dr. Hektor Haarkötter, INA, HMKW
• Kathrin Baumhöfer, Gerd Daaßen: "Journalism-Slam"

 

 Das Funkhaus Köln mit dem Schriftzug "Die Nachrichten" (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)Das Funkhaus Köln mit dem Schriftzug "Die Nachrichten" (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk