• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 09:10 Uhr Europa heute
StartseiteSpielraumNeues aus der Szene zwischen Americana, Roots und Blues24.02.2017

BluestimeNeues aus der Szene zwischen Americana, Roots und Blues

Mitte Februar wurden in Los Angeles die Grammy Awards verliehen, auch in den Kategorien Folk, Blues und Americana. Der britische Gitarrist und Sänger Ben Poole war zu Besuch im Deutschlandfunk und spielte einen Popsong sowie einen Freddie King-Klassiker.

Am Mikrofon: Tim Schauen

Ein Mann sitzt in einem Hörfunkstudio vor Mikrofonen, er spielt akustische Gitarre und singt mit geschlossenen Augen. (Deutschlandradio/Tim Schauen)
Feiert am 24.4.17 seinen 30. Geburstag: Der britische Gitarrist und Sänger Ben Poole. (Deutschlandradio/Tim Schauen)
Mehr zum Thema

US-Band Little Hurricane Powerduo mit Blueswurzeln

Grammy-Awards:

Bestes traditonelles Blues-Album: "Porcupine Meat" von Bobby Rush

Bestes zeitgenössisches Blues-Album: "The last days of Oakland" von Fantastic Negrito

Bestes Americana-Album "This is where I live" von William Bell

Das Duo Little Hurricane:

2009 schmiss Trommlerin Celeste Spina ihren Job als Köchin, sie wollte nach jahrelanger Pause wieder musizieren. Gitarrist und Sänger Anthony Catalano kreiert Mithilfe einer Reihe elektronischer Hilfsmittel bluesige, rockige Gitarren-Melodien. Zu ihren gemeinsamen Einflüssen gehört Musik von Van Morrison, James Taylor, Paul Simon und den Beatles. Demnächst veröffentlichen Little Hurricane ihr drittes Album "Same Sun Same Moon" (VÖ 14.4.17).

Tourdaten Ben Poole:

8.3. Wetzlar

9.3. Erfurt

10.3. Hamburg

14.3. Bonn

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk