Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:17:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Brexit-VerhandlungenDIHK mahnt raschen Fahrplan an

EU-Verhandlungsführer Michel Barnier begrüßt den britischen Brexit-Minister David Davis zur zweiten Verhandlungsrunde in Brüssel. (picture alliance / dpa / Geert Van den Wijngaert)
Der britische Brexit-Minister David Davis (l.) und EU-Verhandlungsführer Michel Barnier in Brüssel. (picture alliance / dpa / Geert Van den Wijngaert)

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag mahnt zur Eile bei den laufenden Verhandlungen über den Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union.

Die Wirtschaft brauche Planungssicherheit, sagte DIHK-Präsident Schweitzer der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Deshalb müsse rasch ein Fahrplan für den geplanten Brexit vorgelegt werden. Deutsche Unternehmen hätten in Großbritannien mehr als 2.000 Niederlassungen mit rund 400.000 Mitarbeitern. Für diese Betriebe sei es wichtig, die Rechte der EU-Bürger nach einem Brexit zu klären.

In Brüssel verhandelten Vertreter Großbritanniens und der EU gestern erstmals konkret über Inhalte. Im Fokus stehen neben den Rechten von Briten und EU-Bürgern im jeweils anderen Hoheitsgebiet auch die britischen Finanzverpflichtungen. Arbeitsgruppen sollen bis Donnerstag mögliche Kompromisse ausloten.