Das Feature / Archiv /

 

Bruder Europäer

Das Dubrovniker Sinfonieorchester

Von Elke Windisch

Die kroatische Flagge weht auf einem Fährschiff in der Adria
Die kroatische Flagge weht auf einem Fährschiff in der Adria (AP)

Kroatien, sagen die Kroaten, ist nicht verloren, solange wir singen und Gott loben. In Dubrovnik loben sie Gott in gleich vier Bekenntnissen. Katholische Gotteshäuser, eine serbisch-orthodoxe Kirche, eine Moschee und eine Synagoge stehen nur einen Steinwurf voneinander entfernt.

Multikulturell wie die Stadt, die schon im Mittelalter Brücke zwischen Ost und West war und daran nicht schlecht verdiente, ist auch das Sinfonieorchester. Seine Konzerte halfen der Stadt und ihren Bewohnern, Bürgerkrieg und Blockade zu überstehen.

Sogar Beethovens 'Neunte', die auch die Hymne Europas ist, wollten die Musiker damals im Krieg aufführen, doch der Wunsch wurde erst 20 Jahre später Wirklichkeit. Über den langen Weg dahin erzählen ehemalige und heutige Mitglieder des Orchesters. Ebenso über ihre Gedanken zu einer gemeinsamen europäischen Zukunft und darüber, was Dubrovnik dazu beitragen.


Regie: Matthias Kapohl
DLF 2012

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Das Feature

MetropoleDer relative Wert des Schönen

Bikini-Haus an der Budapester Straße (rechts) – gegenüber liegt der Breitscheidplatz mit der Gedächtniskirche.

"Am beschaulichen Meyerinckplatz lässt sich die Geburt des enragierten und erzürnten Bürgers beobachten", sagt Michael Naumann, ehemals sozialdemokratischer Staatsminister für Kultur und Medien, jetzt bürgerbewegt im eigenen Wohnviertel.

Klassiker "Ich habe immer Recht"

Der niederländische Schriftsteller Willem Frederik Hermans (1921 - 1995)

In den Niederlanden sind die Romane Willem Frederik Hermans’ (1921 – 1995) Klassiker der Nachkriegsliteratur und Schullektüre. Er war ein streitbarer, querulantischer "Misslingenskünstler", immer im Krieg mit seinem Heimatland.

GesellschaftBildung ohne Schule oder die Grenzen der Freiheit

Abitur-Klausuren werden in Stuttgart im Regierungspräsidium sortiert und für die Zweitkorrektur verteilt.

Immer wieder stehen in Deutschland Familien vor Gericht, die ihre Kinder nicht in die Schule schicken. Wie kommt es dazu, dass Eltern – und Kinder – sich für einen solchen Weg entscheiden?