Seit 23:10 Uhr Das war der Tag

Mittwoch, 20.06.2018
 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
StartseiteCorsoGeflüchtete schreiben über ihre Erfahrungen05.06.2018

Buchprojekt "Hässlich willkommen"Geflüchtete schreiben über ihre Erfahrungen

Über Geflüchtete wird viel gesprochen und berichtet - aber die Betroffenen selbst finden selten Gehör. Das Buch "Hässlich willkommen" gibt ihnen eine Stimme, sie erzählen darin von ihren Hoffnungen und Erfahrungen. Schreiben könne beim Ankommen helfen, sagte Herausgeberin Petra Lampe im Dlf.

Petra Lampe im Corsogespräch mit Achim Hahn

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
(Foto von Sabrina Becker)
Schreibwerkstatt mit Petra Lampe und Geflüchteten im April 2017 (Foto von Sabrina Becker)
Mehr zum Thema

Hasnain Kazim: "Post von Karlheinz" Den Hass nicht unwidersprochen hinnehmen

Flüchlingsfilm "Eldorado" "Je weiter man vom Meer weggeht, desto enger wird das Herz"

Virtuelle Installation von Iñárritu Mittendrin im Flüchtlingstrack

Syrisches Kunstzentrum in Istanbul Der Künstler im Mittelpunkt

"Bei uns kommen Geflüchtete selbst zu Wort, anstatt dass immer nur über sie geredet wird," sagt die Poetryslammerin Petra Lampe über ihr Buchprojekt, dass sie zusammen mit dem Kabarettisten Karsten Lampe herausgegeben hat. "Hässlich Willkommen" heißt die Anthologie, die gerade im Satyr-Verlag erschienen ist und aus einer Berliner Schreibwerkstatt hervorgegangen ist.

"In Deutsch und mit Händen und Füßen"

Fast 80 Geflüchtete aus dem Iran, Syrien und Afghanistan haben vor gut zwei Jahren an den Workshops teilgenommen - "in Deutsch und mit Händen und Füßen", sagte Mitherausgeberin Petra Lampe im Dlf. Hier stand nicht nur das Deutschlernen im Mittelpunkt, sondern der Spaß an der Sprache und die Möglichkeit, das eigene Erleben zu erzählen. "Wir haben Geflüchtete gefragt, was sie bewegt, und da ist alles dabei: von der ersten Liebe über lustige Missverständnisse bis hin zu negativen Erfahrungen, wo man sich nicht willkommen gefühlt hat."

Wir haben noch länger mit Petra Lampe gesprochen - hören Sie hier die Langfassung des Corsogesprächs

Ob die Geflüchteten eine Zukunft in Deutschland haben werden, sei ungewiß, "aber was bei allen gleich ist, dass sie gerne ein Zukunft in Frieden haben möchten." Damit ein neues Heimatgefühl entstehen könne, brauche es nicht nur warme Winterjacken, sondern "Menschen, die sich mit einem auf den Weg machen, die zu neuen Freunden, zu neuen Weggefährten werden."

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Petra und Karsten Lampe (Hrsg.): "Hässlich willkommen - Texte über Flucht und Heimat"
Satyr Verlag Berlin, 2018. 104 Seiten, 12 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk