• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 10:05 Uhr Gottesdienst
StartseiteKontroversBürger-Protest in Hellersdorf26.08.2013

Bürger-Protest in Hellersdorf

Was läuft falsch in der Flüchtlings- und Asylpolitik in Deutschland?

In Berlin-Hellersdorf gibt es seit Wochen Proteste gegen das neue Flüchtlingsheim in einer ehemaligen Schule. Die Ankunft der ersten 42 Flüchtlinge, darunter sieben Kinder, musste von der Polizei geschützt werden. Jetzt diskutieren Politik und Experten.

Moderation: Dirk-Oliver Heckmann

Ein Plakat mit dem Slogan "Berlin gegen Nazis" steht am 21.08.2013 an einer Mahnwache vor dem neuen Flüchtlingswohnheim in Berlin-Hellersdorf. (picture alliance / dpa)
Ein Plakat mit dem Slogan "Berlin gegen Nazis" steht am 21.08.2013 an einer Mahnwache vor dem neuen Flüchtlingswohnheim in Berlin-Hellersdorf. (picture alliance / dpa)
Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Weitere Asylbewerber sollen in Berlin-Hellersdorf einziehen

Studiogäste:

Memet Kýlýç, Bündnis90/Die Grünen, Sprecher für Integrations- und Migrationspolitik, Mitglied im Innenausschuss des Deutschen Bundestags, Vorsitzender des Ausländerbeirats

Hans-Peter Uhl, CSU, innenpolit. Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion

Claudia van Laak, Deutschlandfunk-Landeskorrespondentin in Berlin

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk