Freitag, 20.04.2018
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund
StartseiteDlf-MagazinVereint! In welchem Europa?03.10.2016

Bürgerfest zum Tag der Deutschen EinheitVereint! In welchem Europa?

Stuttgart, Hannover, Frankfurt am Main, und jetzt Dresden: Der Deutschlandfunk auf dem Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit, das hat Tradition! Auf der Bühne im Pavillon des Bundesrates auf dem Dresdner Altmarkt zeichnen wir am 2. Oktober 2016 unsere Sendung DLF-Magazin EXTRA auf.

Moderation: Johanna Herzing und Bastian Brandau

Passanten stehen an einem Wandbild mit der deutschen Nationalflagge. (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)
Zum Tag der Deutschen Einheit lädt das DLF-Magazin zum Bürgerfest ein (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)
Mehr zum Thema

Tag der Deutschen Einheit: Der Bun­des­rat kommt nach Dres­den!

Ab 11 Uhr diskutieren wir - wie stets - mit namhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur, mit lokalen Akteuren und Zeitzeugen. Diesmal unter der Überschrift: "Vereint! In welchem Europa?". Wie hat sich Europa seit der Wiedervereinigung verändert? Welche Träume sind geplatzt, welche erfüllt worden?

Zu Gast auf dem Podium:

  • Cornelia Ernst, Europaabgeordnete, DIE LINKE
  • Holger Lengfeld, Institut für Soziologie der Universität Leipzig
  • Erardo Rautenberg, Generalstaatsanwalt des Landes Brandenburg

Wer die Aufzeichnung am 2. Oktober, 11 Uhr, im Pavillon des Bundesrates auf dem Bürgerfest in Dresden nicht miterleben kann, kann die Sendung selbst hören, die wir am 3. Oktober ab 11.05 Uhr im Deutschlandfunk ausstrahlen. Als Sender der Länder möchten wir auch diesmal mit Ihnen ins Gespräch kommen: Am Informationsstand des Deutschlandradios sind wir an allen drei Tagen des Bürgerfestes für Sie im Pavillon des Bundesrates erreichbar.

Die Bühne von DLF-Magazin EXTRA im Pavillon des Bundesrats auf dem Dresdner Altmarkt. (Deutschlandradio / Jürgen Hille)Die Bühne von DLF-Magazin EXTRA im Pavillon des Bundesrats auf dem Dresdner Altmarkt. (Deutschlandradio / Jürgen Hille)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk