• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund

AusbildungEntwicklung und Modernisierung von Ausbildungsberufen

Das Ausbildungsjahr 2016 startet mit acht modernisierten Berufen. Für die Novellierung oder die Entwicklung eines neuen Berufsbildes seien Veränderungen in der Wirtschaft und in den Unternehmen maßgeblich, sagte Irmgard Frank vom Bundesinstitut für Berufsbildung im DLF. Zu diesen Faktoren zählte sie die Entwicklungen von Technologien, bezüglich der Nachhaltigkeit und auch Kundenanforderung.

Entscheidung des LandesarbeitsgerichtsFettleibigkeit als Kündigungsgrund

In einigen Fällen kann es bei der Einstellung oder der Kündigung eine Rolle spielen, wie dick ein Arbeitnehmer ist, erklärte der Arbeitsrechtler Guido Weiler im DLF. So gebe es bei Polizeibeamten Anforderungen an den Body Mass Index. Im Fall des übergewichtigen Angestellten einer Gartenfirma einigten sich beide Parteien auf einen Vergleich.


Coaching und SingenMit Herbert Grönemeyer bei der Sommerakademie

Bei der Sommerakademie "Deine Stärken, Deine Zukunft" in Essen ging es darum, Schüler mit Förderbedarf und jugendliche Flüchtlinge beim fragilen Übergang zwischen Schule und Beruf zu unterstützen. "Da ist insgesamt viel Potenzial und das muss man nur auftauen", war das Fazit von Schirmherr Herbert Grönemeyer. Der studierte mit den Schülern auch ein Musical ein.


Ausbildung Ein Kraut gegen den Azubi-Mangel?

Immer mehr Schulabgänger ziehen ein Studium einer Ausbildung vor; händeringend suchen Unternehmen nach Azubis - vor allem in ländlichen Regionen. Das Arbeitsministerium sowie die IHK in Nordrhein-Westfalen wollen Jugendliche nun in einer Kampagne für eine Berufsausbildung begeistern.


Türkei Entlassungen an den Hochschulen

Nach dem Putschversuch in der Türkei wurden mehr als 1.500 Hochschuldekane zum Rücktritt aufgefordert. Da die Universitäten nicht unabhängig seien, würden Nachfolger schnell benannt werden, sagte Gülay Kızılocak vom Zentrum für Türkeistudien an der Uni Duisburg-Essen im DLF. Dabei werde die Regierung Erdogan-treue Kräfte bevorzugen.


Kurz vor den Sommerferien Schulzeit ist mehr als bloß Unterricht

Etwa zwei Wochen vor Beginn der Sommerferien endet in der Regel die notenrelevante Phase des Schuljahres. Dann verbringen viele Klassen die Restzeit mit Aktivitäten: Kletterpark-Besuche, Projekttage oder sonstige Ausflüge. Aber wäre klassischer Unterricht hier nicht besser? Nein, sagen viele Lehrer.


Deutsche Wissenschaftler in der Türkei"Es wäre schade, ein solches Band zu zertrennen"

An der Marmara-Universität in Istanbul lehren und forschen auch deutsche Wissenschaftler. Nach dem fehlgeschlagenen Putsch seien alle sehr verunsichert, sagte Wiebke Bachmann vom DAAD-Informationszentrum im DLF. Die Lage sei aber ruhig. Politisch positionieren werde sich der DAAD nicht: "Für uns ist einfach der Austausch wichtig", sagte Bachmann.


Reform oder Reförmchen Was soll sich beim Bachelor- und Master-Studium ändern?

Seit der Bologna-Reform im Jahr 1999 ist die Kritik an dem zweistufigen Studiensystem nicht abgerissen. Zwar gab es eine erste Reform der Reform nach den bundesweiten Bildungsstreiks vor sieben Jahren, doch noch immer wird der auf sechs Semester angelegte Bachelor gern geschmäht. Einige Schwachpunkte wollen Hochschulrektorenkonferenz und Kultusministerkonferenz der Länder nun ausräumen.


Rheinland-PfalzWas Schüler vom kommenden Schuljahr erwarten

Massiver Unterrichtsausfall, starke Fluktuation von Lehrkräften - das sind die Probleme, die zum Schuljahresende auf einer Tagung in Mainz unter dem Motto "Schule an der Leistungsgrenze" diskutiert wurden. Die anwesenden Schülervertreter kritisierten auch, dass nachhaltiges Lernen nicht möglich sei, sondern durch Leistungsdruck und Ziffernoten verhindert werde.


Semesterende an der Uni HamburgMedizinkongress blockiert den Lehrbetrieb

Für viele Studierende kommt das Semester jetzt in die heiße Phase. Sie schreiben Klausuren oder halten in Seminaren die letzten Referate. Für einige von ihnen ist an der Uni Hamburg aber das Semester schon vorbei. Die Universität hat ihre Räume anderweitig vermietet. Die Studenten sind wütend, die Hochschule schweigt.


StudiumDas Klischee vom faulen Studenten

Studenten schlafen lange, machen viel Party, trinken viel und sind Schmarotzer: Das sind einige der vielen Vorurteile gegenüber den rund 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland. Das Deutsche Studentenwerk will nun mit einer Erhebung das wirkliche Leben von Studenten beschreiben.


Streit über LernkonzepteSchulversuch mit Waldorf-Pädagogik gescheitert

Der Bundesvorstand der Freien Waldorfschulen hat einer staatlichen Schule in Hamburg-Wilhelmsburg das geschützte "Waldorf"-Label entzogen. Zentrale Methoden der Waldorf-Pädagogik seien nicht umgesetzt worden. Die Schulleitung hält dagegen, der kreative Ansatz überfordere Schüler im sozialen Brennpunkt.

Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 01.08.2016 14:35 Uhr

Campus & Karriere
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Campus und Karriere" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk