• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Abi-KlausurenWiedersehen nach zehn Jahren

Wer nach dem Abitur seine Klausuren einsehen möchte, muss in vielen Bundesländern lange darauf warten. Zehn Jahre kann es dauern, bis eine Schule Einblick in ihr Archiv gibt. Begründet wird das mit dem hohen Verwaltungsaufwand. Viele Abiturienten haben dafür kein Verständnis.


Integration von FlüchtlingenQualifikationen für den deutschen Arbeitsmarkt nötig

Auch wenn Flüchtlinge ein Hochschulabschluss und Berufserfahrung aus ihrem Heimatland mitbringen, brauchen sie Qualifikationen für den deutschen Arbeitsmarkt. An der Technischen Universität in Hamburg hat deswegen ein Pilotprojekt begonnen, dass Ingenieure aus dem Nahen Osten auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vorbereiten soll.


"Flipped Classroom"Mathe lernen mit Youtube

Youtube-Videos statt Hausaufgaben - das klingt für viele Schüler verlockend. An einer Schule in Neu-Ulm ist das Alltag: Dort arbeitet ein Lehrer mit seinen Schülern nach der sogenannten "Flipped Classroom"-Methode. Die Schüler bereiten den Unterricht zuhause vor - mithilfe von Youtube-Videos, die der Lehrer gedreht hat.


Wissenschaftsförderung"Den akademischen Mittelbau fördern"

Die SPD-Politikerin Simone Raatz ist mit dem neuen Pakt zur Wissenschaftsförderung zufrieden. Jetzt gehe es darum, diesen Pakt mit Leben zu füllen, beispielsweise durch neue Stellen für den akademischen Nachwuchs jenseits der Professuren. In diesem Zusammenhang kritisierte Raatz im DLF Bildungsministerin Johanna Wanka, die bei dieser Idee eine "abwehrende Haltung" zeige.


ForschungsförderungWie die Exzellenzinitiative weitergehen soll

Im Wettbewerb und mit drei Förderlinien, so fördern Bund und Länder seit 2005 Spitzenforschung in Deutschland. Über vier Milliarden Euro sind seitdem gezahlt worden, um, wie es heißt "den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken, seine internationale Wettbewerbsfähigkeit verbessern und die universitäre Spitzenforschung sichtbarer machen".


Exzellenzinitiative"Es besteht die Gefahr einer politisch gefärbten Entscheidung"

Die neue Exzellenzinitiative der Universitäten ist beschlossene Sache. Aber die "Past Merits", die vergangenen Verdienste einer Hochschule, würden auch künftig nicht prämiert, sagte Dieter Imboden, Wissenschaftsmanager aus der Schweiz, im DLF. Wenn nur aufgrund von Zukunftskonzepten eine Auswahl getroffen werde, bestünde die Gefahr politischer Einflussnahme.


ExzellenzinitiativeMehr Kooperation statt Kannibalismus

Keine der fünf hessischen Universitäten hat eine realistische Chance, in der neuen Runde der Exzellenzinitiative des Bundes das Etikett "Exzellenzuni" zu ergattern. Deswegen setzt man in Hessen verstärkt auf Zusammenarbeit in Forschungsverbünden. Die Unis wollen sich etwa bei der Beantragung von Forschungsclustern gegenseitig unterstützen.


Kitaleitungs-KongressAlte Probleme, neue Herausforderungen

Wer heutzutage eine Kita leitet, hat es nicht leicht: Es fehlt vor allem an Geld - für die Erzieherinnen und für die Ausstattung. Doch nicht nur Personal- und Finanzsorgen treiben die Kitaleiter um. Auf einem Kongress in Düsseldorf tauschten sie sich jetzt auch über Inklusion und Integration aus.


BundesfreiwilligendienstNur wenige Flüchtlinge arbeiten als Bufdi

Seit Dezember letzten Jahres können auch Flüchtlinge den Bundesfreiwilligendienst absolvieren. 10.000 zusätzliche Plätze wurden dafür geschaffen. Doch nicht nur sind davon bisher lediglich 2.000 Plätze besetzt - auch hat nur jeder vierte Teilnehmer des Programms einen Fluchthintergrund. Die Gründe dafür sind vielfältig.


50 Jahre Lichtigfeld-SchuleLeistung ist das oberste Gebot

Vor 50 Jahren ist Deutschlands erste jüdische Schule gegründet worden. Der hessische Landesrabbiner Isaak Emil Lichtigfeld hat die nach ihm benannte Einrichtung in Frankfurt am Main damals eröffnet. Sie ist eine von zehn jüdischen Schulen in Deutschland. Religion und Herkunft sind hier nicht wichtig.


Gesamtschule Bremen-OstMehr als nur Unterricht

Die Teilnahme an Ganztagsschulen kann das Sozialverhalten, die Schulfreude und die Schulnoten verbessern, hatten Forscher im Jahr 2011 festgestellt. Voraussetzung sei ein umfassendes, qualitativ gutes Ganztagsangebot mit individueller Betreuung, bei dem das Beziehungsklima an der Schule stimmt. In der Gesamtschule Ost in Bremen, wo 1.346 Schüler von 130 Lehrern unterrichtet werden, klappt das sehr gut.


"Zeitschriften in die Schule"Dem pubertären Leseknick entgegenwirken

Nach dem siebten Schuljahr sackt bei fast der Hälfte aller Schüler das Interesse am Lesen stark ab, hat die Stiftung Lesen ermittelt. Gegensteuern will man unter anderem mit einer Aktion, bei der die Schulen kostenlos Zeitschriften gestellt bekommen. Deutschlandweit sind 16.000 Klassen dabei. Ein Besuch in einer Koblenzer Schule.


Exzellenz-Förderprogramm"Wir als Parlament haben gar nichts erfahren"

Bund und Länder haben sich auf Grundzüge eines neuen milliardenschweren Förderprogramms für Spitzenforschung geeinigt. Nicht beteiligt an den Verhandlungen war der Deutsche Bundestag. Die hochschulpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, Nicole Gohlke, bemängelte im DLF, dass die Bundesregierung in einer anberaumten Fragestunde alle Informationen zur Exzellenzinitiative mit dem Hinweis auf vertrauliche Verhandlungen abgewehrt habe.

Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 29.04.2016 14:35 Uhr

Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
Gegen die Exzellenzinitiative
Eine neue Onlinepetition richtet sich gegen die kürzlich vorgestellten Pläne zur Förderung der Spitzenforschung in Deutschland
Interview mit Prof. Tilmann Reitz, Soziologe an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Ansprechpartner der Initiative

Teurer Meisterbrief
Die Gebühren für die Fortbildung zum Meister hindern viele Handwerker daran, diesen Karriereweg einzuschlagen

Rollenspiel mit Diktator
Der Kabarettist und Schauspieler Andreas Breiing thematisiert den Mythos Hitler mit Schülern im Unterricht

Am Mikrofon: Michael Böddeker
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Podcast

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk