• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 09:10 Uhr Europa heute

Konferenz: Schule gestaltet Vielfalt300.000 Flüchtlinge an deutschen Schulen

Schulintegration von Flüchtlingskindern ist das zentrale Thema bei der internationalen Konferenz des Kultusministeriums und des Pädagogischen Austauschdienstes in Bonn. 380 Teilnehmer aus 27 Ländern diskutieren über die Herausforderungen und tauschen ihre Erfahrungen aus. In einem sind sich alle einig: Es kann nur funktionieren, wenn man offen ist für Neues.


GroßbritannienFliegende Doktorhüte zu gefährlich

Es ist ein Klischee-Bild von britischen Uni-Abschlussfeiern: Wenn die Dekane die Abschlusszeugnisse verliehen haben, werfen die Absolventen in ihren schwarzen, weiten Roben für ein womöglich letztes gemeinsames Foto ihre Doktorhüte in die Luft. Doch an einigen Unis soll dies verboten werden - aus Sicherheitsgründen.


Nachwuchspakt für WissenschaftlerPerspektiven statt prekärer Arbeitsbedingungen

Der Weg an die wissenschaftliche Spitze ist nicht nur ein schwerer, sondern auch ein langwieriger. Viele Anwärter haben erst im Alter von über 40 Gewissheit, ob sie eine der raren festen Professorenstellen bekommen oder nicht. Bund und Länder wollen die Karrierewege planbarer machen und fördern deshalb den Ausbau von sogenannten Tenure-Track-Professuren.


Proteste der MedizinstudierendenKeine Quote, sondern "bessere Arbeitsbedingungen und Vorbilder"

Ärztemangel auf dem Land - Bund und Länder wollen diesen Trend stoppen und das Medizinstudium reformieren. Betroffene wie Malte Schmieding, Vizepräsident der Bundesvertretung der Medizinstudierenden, sind wenig begeistert. Im DLF macht Schmieding klar: von Quoten für Landärzte hält er nichts.


IntegrationNicht genug Schulplätze für Flüchtlingskinder

CDU und CSU wollen Sanktionen verhängen, falls Zuwanderer keine Deutschkurse besuchen. Dabei übersteigt die Nachfrage nach Integrationskursen das Angebot bei Weitem. Zudem fehlen tausende Schulplätze für Flüchtlingskinder – obwohl es in Deutschland eine Schulpflicht gibt.


Integration von FlüchtlingenHerausforderungen für Lehrkräfte

Auf einer Fachtagung an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena wurde darüber diskutiert, wie Schulen mit Flüchtlingskindern umgehen. Probleme würden durch mangelnde Deutschkenntnisse entstehen und Lehrer für Deutsch als Fremdsprache seien noch Mangelware, so die Tagungsteilnehmer. Doch auch auf den Umgang mit Eltern von Flüchtlingskindern müssen sich Lehrkräfte einstellen.


Schulwald statt SmartphoneBayern will Kinder wieder mehr für die Natur begeistern

Im Matsch buddeln, Vogelstimmen erkennen, Bäume fällen: Bayern will mit Schulwäldern Kinder mehr für die die Natur begeistern. Schulklassen erhalten die Verantwortung für einen Wald und sollen so die Vielfalt des Waldes und seiner Bewohner hautnah erfahren können.


Theorie trifft Praxis Wie das duale Studium funktioniert

Das duale Studium liegt im Trend: Fast 100.000 junge Menschen studieren zurzeit dual, ihre Zahl hat sich innerhalb des vergangenen Jahrzehnts ungefähr verdoppelt. Die Wirtschaft kann sich dabei über maßgeschneiderte Absolventen freuen. Aber für die Studierenden ist die Arbeitsbelastung ziemlich hoch.


Gekaufte ForschungGefährden Drittmittel und An-Institute die Wissenschaftsfreiheit?

Gefährden Industrie-Drittmittel die Freiheit der Forschung? Wie unabhängig kann ein Professor, den die Wirtschaft finanziert, tatsächlich arbeiten? Wie stark leiden darunter Disziplinen, die sich nicht unmittelbar ökonomisch verwerten lassen? Und: Wie kann und muss der Staat transparent machen, was in wessen Auftrag erforscht wird?


Bologna-Reform"Es fehlt an Muße, Entspanntheit, Entschleunigung"

Gut 15 Jahre nach der Einführung von Bachelor und Master haben die Hochschulrektoren gemeinsam mit den Kultusministern ein Papier zur Änderung erarbeitet. Damit würden notwendige Verbesserungen angegangen, sagte Bernhard Kempen, Präsident des Deutschen Hochschulverbandes, im DLF. In vielen Bereichen würden zum Beispiel Bachelorabsolventen nicht am Arbeitsmarkt angenommen.


BundesverfassungsgerichtStreit um das Streikrecht für Lehrer geht weiter

Streikende Lehrer – das ist keine Selbstverständlichkeit. Denn verbeamtete Lehrer kommen hierzulande mit dem geltenden Recht in Konflikt, wenn sie streiken. Das Land Hessen plante deshalb Disziplinarmaßnahmen gegenüber 4.000 Lehrern wegen der Beteiligung an einem Streik - doch nun soll erst einmal das Bundesverfassungsgericht über ihr Streikrecht entscheiden.


Forschungsstandort DeutschlandMehr Wettbewerbsfähigkeit - aber auch mehr Druck

Die Bundesregierung hat einen Bericht zum Zustand von Forschung und Innovation in Deutschland vorgelegt. Demnach hat sich der Forschungsstandort Deutschland in den letzten Jahren gut entwickelt. Doch der internationale Konkurrenzdruck ist groß - besonders aus Japan und China.


Mobile ArbeiterZwischen Ausbeutung und neuer Freiheit

Mobile Arbeiter haben keine Stechuhr und keinen festen Büroplatz. Das ortsunabhängige Arbeiten ermöglicht ihnen, flexibler zu sein. Doch auf der anderen Seite laufen sie Gefahr, sich selbst auszubeuten, sagt Jochen Prümper, Organisationspsychologe an der Hochschule für Technik und Wissenschaft in Berlin. Prümper hat sich mit dem Thema in der Studie "Mobile Workers" beschäftigt.


Schulbus-StreitWenn Bildung schon am Schulweg scheitert

Gleich mehrere Kinder auf eine weiter entfernte Schule zu schicken, ist für viele Eltern zu teuer. Der Grund: Die Kosten für den Schulbus übersteigen ihre finanziellen Möglichkeiten. Eine Elterninitiative in Baden-Württemberg will das jetzt ändern. Mit einem Musterprozess klagt sie gegen die bundesweit uneinheitlichen Schulbuskosten.


Finanzkrise und TTIPBrauchen die Wirtschaftswissenschaften einen Paradigmenwechsel?

Ist TTIP nun eine Bedrohung oder eine Chance? Wer ist eigentlich genau für die Finanz- und Bankenkrisen der letzten Jahre verantwortlich? Und wieso ist der Wohlstand auf dieser Welt so ungleich verteilt? Viele Studierende beklagen, dass sie im Studium von BWL oder VWL auf genau diese Fragen keine Antworten erhielten.


Klage gegen unentgeltliche Lehrtätigkeiten"Es geht einfach mal ums Prinzip!"

Wer seinen Titel als Privatdozent behalten will, muss an einigen Hochschulen in Deutschland eine gewisse Stundenzahl unterrichten - und das unentgeltlich. Das sei mit den Grundrechten nicht konform, erklärte Privatdozent Günter Fröhlich im DLF. Er hat in Bayern eine sogenannte Popularklage gegen das dortige Hochschulpersonalgesetz eingereicht.

Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 25.05.2016 14:35 Uhr

Campus & Karriere
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Podcast

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk