Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

China"An Atomabkommen mit Iran festhalten"

Zu sehen sind zwei blaue Mappen, die linke hält der Chef der internationalen Atomenergiebehörde, Amano, die rechte der iranische Chefunterhändler Salehi (picture-alliance / dpa / Dean Calma)
Geht es nach US-Präsident Trump, wird das internationale Atomabkommen mit dem Iran in seiner jetzigen Form nicht mehr lange gelten. (picture-alliance / dpa / Dean Calma)

China hat alle Beteiligten dazu aufgerufen, am Atomabkommen mit dem Iran festzuhalten.

Der Vertrag müsse respektiert werden, erklärte das Außenministerium in Peking. Das Abkommen sei von großer Bedeutung, um Frieden und Stabilität im Nahen Osten zu erhalten. Das Ministerium reagierte damit auf Äußerungen von US-Präsident Trump. Dieser hatte verlangt, die Bedingungen des Vertrags zu verschärfen. Er drohte mit dem Ausstieg der USA, sollte die Vereinbarung nicht bis zum Frühling geändert werden. Die an dem Abkommen beteiligten europäischen Verbündeten forderte Trump auf, an einer Anschlussregelung mitzuarbeiten, um zu verhindern, dass der Iran jemals eine Atombombe bauen kann.

Diese Nachricht wurde am 14.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.