• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 07:56 Uhr Sport
StartseiteCorso"Wir berichten, bevor wir recherchieren!"24.04.2014

Corso-Gespräch"Wir berichten, bevor wir recherchieren!"

Im Netz folgen schon Tausende dem satirischen Nachrichtenportal "Der Postillon", das 2013 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet wurde. Nun startet die Site den Angriff auf die alten Medien: In der Nacht auf Samstag laufen die TV-Nachrichten "Postillon24" ab Mitternacht im NDR. Corso hat die Moderatoren getroffen. Ihr Motto: "Wir berichten, bevor wir recherchieren!"

Anne Rothäuser und Thiess Neubert im Gespräch mit Adalbert Siniawski

"Postillon24 - Wir berichten, bevor wir recherchieren" Die Satire-Website "Der Postillon" kommt zum NDR: Ab dem 25. April 2014 wird es immer freitags um 0.00 Uhr im NDR Fernsehen 15-minütige satirische Nachrichten unter dem Titel "Postillon24 - Wir berichten, bevor wir recherchieren" geben. Präsentiert von Anne Rothäuser und Thieß Neubert (Foto). (NDR/Daniel Vesen)
Anne Rothäuser und Thieß Neubert moderieren das satirische Nachrichtenmagazin "Postillon24" (NDR/Daniel Vesen)

Zu Ostern hieß es: "Mehrheit der Deutschen dankbar, dass Jesus für ein Extra-langes Wochenende gestorben ist." Davor war es politisch: "Ukraine: Putin stellt 50.000 russische Blauhelme für UN-Friedensmission in Aussicht" Solche Schlagzeilen findet man auf dem Satire-Newsportal "Der Postillon". Seit 2008 im Netz, 2013 prämiert mit dem Grimme Online Award, zählt die Seite nach eigenen Angaben täglich mehr als 50.000 Besucher.

Und das Konzept expandiert: Die Fake-Nachrichten von "Postillon24" gibt es im Hörfunk, als Video im Netz und ganz neu: in der Nacht zum Samstag - laufen die TV-Nachrichten "Postillon24" im NDR-Fernsehen. 15 Minuten lang, moderiert von Anne Rothäuser und Thieß Neubert. Im Corso-Gespräch mit Adalbert Siniawski stellen die beiden ihr Fernsehprogramm vor.

Den vollständigen Beitrag können Sie für mindestens fünf Monate nach der Sendung in unserem Audio-on-Demand-Angebot nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk