Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

CyberattackeUSA und Großbritannien beschuldigen Russland

Glasfaserkabel in einem Rechenzentrum. (imago / Photothek)
Glasfaserkabel in einem Rechenzentrum. (imago / Photothek)

Die USA und Großbritannien werfen russischen Hackern eine weltweite Cyberattacke auf zentrale Elemente des Internets vor.

Das Nationale Cybersicherheitszentrum Großbritanniens, die US-Bundespolizei FBI und das US-Heimatschutzministerium erklärten, von der Regierung in Moskau unterstützte Gruppen hätten Millionen Router und andere Geräte infiziert. Möglicherweise brächten sich die Hacker für zukünftige Aktionen in Stellung. Betroffen sind demnach Internet-Provider, Unternehmen in der Privatwirtschaft und Schlüsseleinrichtungen der Infrastruktur. Es gehe unter anderem um Spionage und Diebstahl von geistigem Eigentum.

Die Regierung in Moskau hat Vorwürfe, für Hackerangriffe verantwortlich zu sein, stets zurückgewiesen.

Diese Nachricht wurde am 17.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.