On Stage / Archiv /

 

"Da trifft viel Gefühl auf viel Asphalt"

Deutsche Texte zwischen Pop und Chanson: Felix Meyer & Band

Felix Meyer (Mitte) mit seinen Bandkollegen
Felix Meyer (Mitte) mit seinen Bandkollegen (© 105 Music/ Michael Ebert-Hanke)

Hier ein Kontrabass, da ein Akkordeon, dort ein Banjo - immer im Mittelpunkt: Felix Meyer und seine Texte. Zur Verfremdung auch ab und zu mal in ein Megafon gesungen, erinnern sie an Element of Crime und Keimzeit.

Felix Meyer beobachtet die Wirklichkeit und beschreibt sie in bilderreichen Texten. Die Lieder gehen nicht nur ins Ohr, sondern bleiben auch im Kopf. Mehr zum Fühlen als zum Nachdenken. Er ist mit seiner Band 15 Jahre als Straßenmusiker durch ganz Europa gereist - Flamenco, Country und Chanson haben hörbar Spuren hinterlassen. Die Musik ist facettenreich instrumentalisiert und natürlich unverstärkt. Denn Straßenmusiker spielen ohne Strom. Die Songs von Liebe, Dreck & Gewalt sind genauso wenig glatt gebügelt wie die Hemden ihrer Bühnenoutfits.

"Erste Liebe/Letzter Tanz" heißt das zweite Album des 36-jährigen Musikers. Es ist der Grund dafür, dass der Wahlhamburger und die Band derzeit häufiger auf Deutschlands Bühnen spielen als auf Deutschlands Straßen.


Aufnahme vom 21.4.12 im Kulturzentrum Grend, Essen

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

On Stage

Pitters LiederDas Peter Rohland-Projekt

Die Musiker Andreas Uhlmann und Jan Tengeler

Peter Rohland war als Sänger und Liedsammler einer der ersten, der sich nach dem Zweiten Weltkrieg wieder an deutsche Volkslieder heranwagte, und zwar an solche, die jenseits der gängigen Weisen standen: Lieder von Landstreichern, Melodien der 1848er-Revolution und sogar jiddische Songs gab er sparsam instrumentiert zum Besten.

Jazz-TrioThe Puppini Sisters mit den Thüringer Symphonikern

(L-r) Stephanie O'Brien, Marcella Puppini und Kate Mullins vom Jazz-Trio "The Puppini Sisters" stehen am Samstagabend (19.07.2008) bei dem Festival "Jazz an der Donau" in Straubing (Niederbayern) auf der Bühne.

Eins vorweg: The Puppini Sisters sind keine Schwestern. Marcella Puppini, die Namensgeberin des Trios, ist Italienerin und hat früher in einer Punk-Band gesungen. Kate Mullins war in einer Heavy-Metal-Band und Emma Smith ist Sopranistin.

Bluesfest EutinOle Frimer Band (DK)

Ein Mann spielt auf einer elektrischen Gitarre.

In seiner dänischen Heimat zählt Ole Frimer zu den Altmeistern des Blues. Er trat noch mit Peter Thorup auf und mit Blue Junction gehörte er zu den ersten Dänen, die 2001 und 2004 mit dem amerikanischen Real Blues Award ausgezeichnet wurden. 2008 erhielten sie den Danish Blues Award für das beste Album des Jahres.