Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

DänemarkWindkraft erreicht Rekord im Energie-Mix

Windräder drehen sich bei Sonnenuntergang vor dem Abendhimmel auf der Mole der dänischen Gemeinde Bonnerup in der nordöstlichen Ecke von Djursland auf der Ostsee. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul )
Windräder auf der Mole der dänischen Gemeinde Bonnerup. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul )

Der Anteil der Energie aus Windkraft wächst in Dänemark rasant.

Mehr als 40 Prozent des Stroms, der im vergangenen Jahr verbraucht wurde, kam aus Windkraftanlagen. Das hat das dänische Energie-Ministerium mitgeteilt. Es ist ein neuer Rekordwert.

Bis 2030 - also in zwölf Jahren - soll die Hälfte des benötigten Stroms aus erneuerbaren Energien kommen. Dänemark hat schon in den 1970er Jahren angefangen, Kohlekraftwerke abzubauen und in Windkraft zu investieren.

Zum Vergleich: Deutschland bezieht noch einen Großteil seiner Energie aus Kohlekraftwerken. Im Jahr 2016 hat die Windkraft in Deutschland laut Bundeswirtschaftsministerium etwas mehr als zehn Prozent im Energie-Mix ausgemacht.

Diese Nachricht wurde am 13.01.2018 im Programm Deutschlandfunk Nova gesendet.