• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 15:05 Uhr Rock et cetera

Das Digitale LogbuchAlutütchen

Knacki hat den Zug und die Silvesterfeier beim Dicken verpasst. Grund waren die Ticketautomaten der Bahn. Die sind nicht mehr so einfach zu bedienen für Knacki. Deshalb wäre er eigentlich für eine alles aufzeichnende Bewegungs-App - oder doch nicht?

Von Wolfgang Noelke

An Fahrkartenautomaten versuchen Kunden Fahrkarten zu ziehen.  (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)
Blöde Automaten, alles zu kompliziert, meint Knacki. (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)

Der Dicke hat auf dem Balkon schon den Sekt kalt gestellt, um mit Knacki Silvester nachzufeiern. Doch daraus wird nichts, weil Knacki den Zug verpasst hat. Das erste Mal seit fünf Jahren. Es klingelt beim Dicken:

Dicker: Na endlich. Warum rufste an, warum biste nicht schon hier? 

Knacki: Blöde Automaten. Alles zu kompliziert. 

Dicker: Na hör' mal. Du fährst doch nicht erst seit gestern Bahn. 

Knacki: Nee, aber Touch & Travel geht nicht mehr. Das ham' se einfach abgeschaltet. 

Dicker: Wusstest du das nicht ...? 

Knacki: Nö. So oft fahr' ich ja nicht. Lief doch easy ... 

Dicker: Weißte nicht? Alles, was easy läuft, ist doch nicht kompliziert genug und lohnt sich nicht. 

Knacki: Versteh' ich nicht ... 

Dicker: Siehste doch an dir. Wie lange musstest du am Automaten fummeln? 

Knacki: Naja, zehn Minuten ... Weil das blöde Ding meine Scheine nicht ... 

Dicker: Siehste! Und du wunderst dich? - Ich dachte, Cyberkriminelle, wie du haben wenigstens 'ne Ahnung von Logik ...

Knacki: Aber Hallo! Was ist denn an Ticketautomaten logisch? Sach mal! 

Dicker: Dass sie unlogisch sind – und schwer zu bedienen, ist logisch! 

Knacki: Hä?

Dicker: Die sollen dich verwirren! Ablenken! Nervös machen, damit du keine Lust mehr hast, das billigste Ticket zu suchen ... 

Knacki: Lust schon, aber keine Zeit ...  

Dicker: Siehste! Weil dein Zug gleich fährt ...  

Knacki: Hinter mir in der Schlange ham' se schon gemeckert!  

Dicker: Weil deren Zug auch gleich fährt. Und vorne trödelt so einer, wie du.  

Knacki: Mit Touch und Travel würde ich da aber nicht stehen und ... 

Dicker: Genau! 

Knacki: Dann hätte ich immer das billigste Ticket, ohne zu trödeln ... Einfach einsteigen ... - Oh ..! 

Dicker: Siehste! Jetzt weißte, warum Touch & Travel sich nicht lohnt.  

Knacki: Mann, bin ich bekloppt! Das hätte direkt 'ne Idee von mir sein können! Das war einfach zu easy. Obwohl – die Reisedaten – Livetracking: du weißt, wo se einsteigen, wo se aussteigen ... Sowas ist doch Gold wert! 

Dicker: Aber doch nicht, wenn du nur Daten von 100.000 Nasen hast, wenn du 82 Millionen haben könntest. Also, was machste? 

Knacki: Och ... am besten 'n neues Gesetz. Sowas, wie 'ne Eisenbahnmaut. Bewegungs-App für alle. Mit Onlinepflicht! Dann kriegst du auch Daten von denen, die zuhause bleiben. Ist immer gut gegen Terror und so. Besser, als Kameras. Aber wenn das kommt ...

Dicker: Sowas kommt! Ich wette! Wenigstens, solange die Leute noch Angst haben. 

Knacki: Wenn das kommen sollte, kauf' ich mir diese Unterhosen.

Dicker: Die von der CES? Die mit Metalleinlage, zum Schutz vor Handystrahlung? 

Knacki: Genau die! Da steck ich dann mein Handy rein! 

Dicker: Glaubst du, für dein bestes Stück reicht nicht auch ein Alutütchen?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk