Samstag, 18.11.2017
StartseiteComputer und KommunikationStrippenzieher28.10.2017

Das digitale LogbuchStrippenzieher

Der Home Grid Standard - auch G.hn - heißt eine Technologie der Heimwerknetztechnologie. Damit sind auch der Dicke und Knacki beschäftigt - allerdings ganz analog.

Von Wolfgang Noelke

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Flure des Meiji Era Juvenile Gefängnisses in Nara/Japan. Das Gefängnis wurde 1908 erbaut und soll nach seiner Schließung ggf. zu einem Hotel umgebaut werden.  (imago stock&people)
Schon im Knast erprobt - die G.hn-Technologie (imago stock&people)
Mehr zum Thema

Das digitale Logbuch Schüsselerlebnis

Das Digitale Logbuch Schnaps-Schuss

Das Digitale Logbuch Bankschrott

Das Digitale Logbuch Licht an

Das Digitale Logbuch Backlash

Das Digitale Logbuch Bad

Das Digitale Logbuch Das dritte Date

Das Digitale Logbuch Versetzungsgefahr

Digitales Logbuch Erwins Ahnen

Es klingelt beim Dicken

(es klopft und kratzt):  .-  .-..  ---  -..  ..  -.-.  -.-  .  .-.

Dicker: Knacki? Bist du das?

Knacki: (klopft und kratzt weiter)

Dicker: Was soll'n das? Störung?

Knacki: Nee, Morsezeichen: "Hallo Dicker!" heißt das.

Dicker: Warum morst du?

Knacki: Nur 'n Test, ob G.hn auch über Telefon klappt.

Dicker: G.hn?

Knacki: Home Grid Standard. Jedes Medium wird genutzt, egal, ob Beton, Heizung, Wasserleitung oder Bindfaden. Jedenfalls bei uns im Knast war das so...

Dicker: Bindfaden?

Knacki: Wenn du's schaffst, von Zellengitter zu Zellengitter ne dünne Strippe zu ziehen, kannst du sogar telefonieren. Abhörsicher!

Dicker: Dosentelefon?

Knacki: Dosentelefon! Aber das ist nicht G.hn.

Dicker: Was dann?

Knacki: Wenn du alle Medien gleichzeitig nutzt: Wände, Heizung, Wasserleitung, Klo...

Dicker: Klo? Wenn gerade keiner spült, brüllst du in die Röhre? Haust mit dem Kopf an die Heizung und trittst gegen die Wand? Gleichzeitig?

Knacki: Gleichzeitig stimmt. So ähnlich funktioniert's. Nur schneller. Vom Knast hast du wohl wenig Ahnung...wa?

Dicker: Reicht mir, wenn du Ahnung hast.

Knacki: Will nur sagen, dass wir die Technik schon viel eher hatten. Analog! Eigentlich müsste für unsere geniale Erfindung doch 'n bisschen Kohle rüberwachsen, wenn jetzt sogar Australier Strippen nach Deutschland ziehn...

Dicker: Knacki? Das gibts schon ewig unter Knastbrüdern. Außerdem gibts noch viel genialere Erfindungen, wo auch keine Kohle rüberwächst.

Knacki: Zum Beispiel?

Dicker: Die Gesundheitskarte...

Knacki: Na das war klar.

Dicker: Warum war das klar? Immerhin die erste Chipkarten-Anwendung...

Knacki: Ja, ja, sollte mal die erste Anwendung sein: Deine Krankengeschichte auf der Krankenkassenkarte.

Dicker: Was für'n hässliches Wort. Das heißt doch jetzt Gesundheitskarte.

Knacki: Das Einzige, was sie geschafft haben. Im "Schöne-Namen-Erfinden" sind sie alle groß. Traurigerweise endet das immer bei irgendeinem Typen, der dir sagt: "Zieh'n se erst mal 'ne Wartemarke."

Dicker: Aber mit dem neuen Personalausweis könnteste doch jetzt...

Knacki: Könteste? Musste! Landest trotzdem beim Typen mit den Wartemarken, meistens um Selbstgedrucktes abzugeben, im Neuland-Office. Immerhin mit digitaler Anmeldung!

Dicker: Lass denen doch noch 'n bisschen Zeit zum Organisieren...

Knacki: Nach verflixten sieben Jahren? Mittwoch hat der Geburtstag, der nPA! Ich wette, spätestens zum Siebzigsten streiten sie immer noch hauptsächlich um 'nen schönen schicken Namen für den "Neuen Personalausweis".

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk