• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 13:30 Uhr Zwischentöne
StartseiteAtelier neuer MusikGeneration 3019.11.2016

Das Festival nano#zwei in Essen-CityGeneration 30

"Nano" ist der Winzling, ein Wort aus dem Griechischen. Nano fängt klein an, in jedem Fall neu. Wie dieses Festival für zeitgenössische Musik in Essen, das mehr sein will als nur eines für zeitgenössische Musik.

Von Georg Beck

Eine Performance von Künstlern, die mit bunten Pappkartons im Halbkreis vor Zuschauern sitzen (Lisa Rebecca Schneider)
Neue Musik, neue Formate, neue Orte: das Festival nnano#zwei in Essen (Lisa Rebecca Schneider)

Mit dabei: die Nachbarkünste Video, Elektronik, Theater, soziale Plastik. Die Konzerte finden in Galerien, Leerständen, im öffentlichen Raum statt. Eine Generation unter und um 30, die entschlossen ist, den Sünden der Neue-Musik-Väter und -Großväter abzuschwören. Ein erweitertes Wochenende in der Ruhrgebietsmetropole Essen "ohne Allüren, ohne Avantgarde-Zwang, ohne didaktischen Zeigefinger". Aber mit Chuzpe, versteht sich: "Wir bringen neue Kunst dort hin, wo sie fehlt. Und dann warten wir ab, was wächst."

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk