• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kultur nach 3
StartseiteWissenschaft im BrennpunktDas ganz Kleine und das ganz Große06.03.2005

Das ganz Kleine und das ganz Große

Berichte und Informationen von der 69. Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

In Berlin findet derzeit die größte Physiker-Tagung aller Zeiten statt, veranstaltet von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Unter dem Motto "Physik seit Einstein" diskutieren 7000 Forscher sechs Tage lang über die aktuellen Fragen ihrer Zunft, aber auch über die Bedeutung und Verantwortung der Wissenschaft für die Gesellschaft. Eröffnet wird die Riesentagung am Sonntag von Bundeskanzler Gerhard Schröder - das hat es bei einer DPG-Tagung seit 25 Jahren nicht mehr gegeben.

Von Ralf Krauter und Frank Grotelüschen,

Wie entstand der Kosmos? Nur eine der Fragen  auf der Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft  (AP Archiv)
Wie entstand der Kosmos? Nur eine der Fragen auf der Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (AP Archiv)

Die Veranstaltung - so die Organisatoren - soll aber kein Show-Event sein, sondern eine Arbeitstagung, bei der der fachliche Austausch von Forschern aus unterschiedlichen Disziplinen im Mittelpunkt steht. Thematische Schwerpunkte sind die großen Fragen, die den Physikern derzeit Kopfzerbrechen bereiten: Wie entstand der Kosmos, wie wird er sich weiterentwickeln und welche Rollen spielen die rätselhafte Dunkle Energie und Dunkle Materie dabei? Wie könnte eine umfassende Weltformel aussehen, die die Allgemeine Relativitätstheorie und Quantentheorie unter einem Dach vereint? Welche Überraschungen und technologischen Durchbrüche wird die Erforschung der Nanowelt in Zukunft bringen?

Mit Beiträgen von Ralf Krauter und Frank Grotelüschen, Redaktion und Moderation Uli Blumenthal.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk