Umwelt und Verbraucher / Archiv /

 

Das Öl und die Menschen

Fischer am Golf von Mexiko zwei Jahre nach der Explosion der Bohrplattform

Von Timo Fuchs

Die Explorationsplattform "Deep Water Horizon" geriet am 20. April in Brand und sank am 22.
Die Explorationsplattform "Deep Water Horizon" geriet am 20. April in Brand und sank am 22. (US Coast Guard)

Am Freitag jährt sich die Explosion auf der Bohrplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko zum zweiten Mal. Die US-Regierung äußerte sich jüngst hoffnungsvoll, was die jetzige Sicherheit bei Tiefseebohrungen betrifft. Umweltorganisationen und Fischer vor Ort sehen das anders.

Timo Fuchs war an der Küste des Golfes von Mexiko unterwegs und traf eine Fischerin, die vor zwei Jahren ein Opfer unseres vom Öl abhängigen Lebensstils geworden ist.

Hinweis: Den Beitrag können Sie bis mindestens fünf Monate lang als Audio-on-demand abrufen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Umwelt und Verbraucher

IT-GipfelArbeitnehmerdatenschutz bleibt auf der Strecke

Das Symbol "Neue E-Mail-Nachricht" wird auf einem Computer Monitor angezeigt. 

Wie lange hat mein Mitarbeiter heute gearbeitet? War er während der Arbeitszeit auf Facebook unterwegs? Überwachung am Arbeitsplatz ist mit heutigen Kommunikationssystemen einfach. Deswegen beschäftigt sich der derzeitige IT-Gipfel in Hamburg speziell mit dem Arbeitnehmerschutz. Warum das ein sensibles Feld ist, erklärt IT-Experte Manfred Kloiber.

Urlaub auf dem Bauernhof Höfe bieten Wohnmobil-Stellplätze an

Studie zur Windenergie 20 Prozent des globalen Strombedarfs decken