Umwelt und Verbraucher / Archiv /

 

Das Öl und die Menschen

Fischer am Golf von Mexiko zwei Jahre nach der Explosion der Bohrplattform

Von Timo Fuchs

Die Explorationsplattform "Deep Water Horizon" geriet am 20. April in Brand und sank am 22.
Die Explorationsplattform "Deep Water Horizon" geriet am 20. April in Brand und sank am 22. (US Coast Guard)

Am Freitag jährt sich die Explosion auf der Bohrplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko zum zweiten Mal. Die US-Regierung äußerte sich jüngst hoffnungsvoll, was die jetzige Sicherheit bei Tiefseebohrungen betrifft. Umweltorganisationen und Fischer vor Ort sehen das anders.

Timo Fuchs war an der Küste des Golfes von Mexiko unterwegs und traf eine Fischerin, die vor zwei Jahren ein Opfer unseres vom Öl abhängigen Lebensstils geworden ist.

Hinweis: Den Beitrag können Sie bis mindestens fünf Monate lang als Audio-on-demand abrufen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Umwelt und Verbraucher

DatenschutzVerbraucherorganisationen sollen mehr Klagerechte bekommen

Ein automatisches Lager für Magnet-Datenbänder arbeitet in einem Nebenraum des Supercomputers "Blizzard"

Durch Spionagefälle und die Enthüllungen von Edward Snowden ist Datenschutz auch für die Politik ein wichtiges Thema. Das Bundesjustizministerium hat jetzt einen Gesetzentwurf vorgelegt, der die Rechte von Verbraucherschutzorganisationen stärken soll. Sie sollen etwa bei Datenschutz-Verstößen künftig leichter Firmen verklagen dürfen.

BodenseeFracking durch die Hintertür?

Stickoxid-BelastungDeutsche Umwelthilfe fordert "Blaue Plakette"