• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 16:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteFreistilDas Spiel denken21.04.2013

Das Spiel denken

Fußball 3.0

Fußballstars wie Lionel Messi, Marco Reus oder Mario Götze beherrschen neue Tricks und verblüffende Bewegungsabläufe: Ihr Spiel scheint der Sphäre des physisch Machbaren entrückt.

Von Steffen Irlinger und Tom Noga

BVB-Spieler Mario Götze (2.v.l.) behauptet den Ball gegen die Real Madrid-Spieler Mesut Özil (l.) und Luca Modric (picture alliance / dpa / Rolf Vennenbernd)
BVB-Spieler Mario Götze (2.v.l.) behauptet den Ball gegen die Real Madrid-Spieler Mesut Özil (l.) und Luca Modric (picture alliance / dpa / Rolf Vennenbernd)

Bereits in jungen Jahren entwickeln sie ein enormes Raumgefühl und verschaffen sich so entscheidende Vorteile in einem immer enger und schneller werdenden Spiel.

Die Medien versehen sie mit einem Attribut: "Playstation-Fußballer". Fußball als Computersimulation?

Und das schon von klein auf? Wie ist es bestellt um das Verhältnis vom Fußball auf dem Platz und dem auf der Spielkonsole? Erleben wir eine schleichende "Playstationisierung" des Fußballs?

Regie: Steffen Irlinger
WDR 2012

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk