Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:18:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Demo von Rechtsextremen in USAAuto fährt in Menschengruppe - 1 Toter

Rettungskräfte helfen einem Verletzten. Sicherheitskräfte sichern eine Kreuzung ab.  (AP / Steve Helber)
Es gibt mehrere Verletzte. (AP / Steve Helber)

Bei Kundgebungen von Rechtsextremisten und Gegendemonstranten in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia ist jemand mit einem Auto in eine Menschengruppe gefahren. Dabei wurde mindestens ein Mensch getötet, teilte die Stadtverwaltung mit. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar.

Zuvor war es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Teilnehmer beider Seiten lieferten sich Schlägereien. Dabei waren ebenfalls mehrere Menschen verletzt worden. US-Präsident Trump verurteilte diese Ausschreitungen. In den USA sei kein Platz für solchen Hass und solche Gewalt, schrieb er auf Twitter.

Zu der Kundgebung aufgerufen hatten unter anderem der Ku Klux Klan und die Alt-Right-Bewegung. Die Veranstalter rechnen mit tausenden Teilnehmern. Der Gouverneur von Virginia, McCauliffe, hatte am Morgen den Ausnahmezustand ausgerufen.

Der Protest richtet sich gegen die Stadtverwaltung von Charlottesville. Sie will ein Denkmal des Bürgerkriegs-Generals Robert Lee entfernen lassen. Lee führte Mitte des 19. Jahrhunderts die Truppen der Südstaaten an, in denen Sklavenhaltung erlaubt war.