• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 06:10 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteLänderzeitMecklenburg-Vorpommern sucht Strategien gegen das Dorfsterben02.04.2014

DemografieMecklenburg-Vorpommern sucht Strategien gegen das Dorfsterben

Live aus in Bollewick in Mecklenburg-Vorpommern

Was haben wir zu bieten, was macht unser Dorf lebenswert ? Diese Frage haben sich die Bürger von Bollewick nach der Wende gestellt.

Moderation: Michael Roehl

Ortsschild von Bollewick (dpa / picture alliance / Daniel Bockwoldt)
Bollewick punktet mit nachhaltiger Landwirtschaft und entwickelt sich zum Bioenergie-Dorf. (dpa / picture alliance / Daniel Bockwoldt)

Und ihre Antworten halten  die Gemeinde in der Mecklenburgischen Seenplatte nicht nur am Leben, sie wächst auch: Handwerker haben sich in der restaurierten Feldsteinscheune des Dorfes angesiedelt, junge Familien und ältere Menschen bauen  neue Häuser, Bollewick punktet mit nachhaltiger Landwirtschaft und entwickelt sich zum Bioenergie-Dorf. Mit diesem Erfolg gehört Bollewick zu den  Ausnahmen in Mecklenburg-Vorpommern. Dem  Bundesland setzt der demografische Wandel besonders zu. Manche Gegenden verwaisen zusehends.

Es muss etwas geschehen. Bei der Suche nach geeigneten Strategien sind auch unkonventionelle Ideen gefragt. Wie können Menschen auf dem Land arbeiten? Kann die Infrastruktur in dünnbesiedelten Gebieten aufrechterhalten werden? Sind Zwergschulen oder Fernunterricht eine Lösung? Wie können ältere Menschen auf dem Land mobil bleiben und wie läßt sich medizinische Versorgung und Pflege sicherstellen? Viele Fragen, denen sich die  Menschen vor Ort stellen müssen.

 Rufen Sie kostenfrei an unter: Tel. 00 800 4464 4464 oder schicken Sie eine Mail an laenderzeit@deutschlandfunk.de


Unsere Gäste:

Bertold Meyer, Bürgermeister von Bollewick  

Jörg Heydorn, Vorsitzender der Enquetekommission "Älterwerden in Mecklenburg-Vorpommern"

Bettina Paetsch, stellv. Landrätin des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte

Prof. Udo Onnen-Weber, Kompetenzzentrum ländl. Mobilität, Hochschule Wismar

Dr. Rainer Land, Thünen-Institut für Regionalentwicklung, Bollewick

Ralf Weiße, Verein 55+ in Bollewick

Manuel Slupina, Berlin Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Dr. Heinz Niemann, Leiter des Vereins „Zukunft der Gemeinde Siggelkow“

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk