• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 16:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDer Cellist Julian Steckel10.09.2011

Der Cellist Julian Steckel

In den letzten zwölf Monaten hat der Cellist Julian Steckel gleich mehrere Sprossen auf einmal auf der Karriereleiter erklommen. Im September 2010 gewann er den 1. Preis beim renommierten ARD-Wettbewerb in München. Damit wurde für Julian Steckel ein Traum wahr, der 2005 geplatzt war.

In diesen Wochen erscheint Julian Steckels neue CD. (picture alliance / dpa /Jens Kalaene)
In diesen Wochen erscheint Julian Steckels neue CD. (picture alliance / dpa /Jens Kalaene)

Damals war er ebenfalls zum ARD-Wettbewerb angemeldet – und dann der Schock: Bei einem Motorroller-Unfall brach sich Steckel das linke Handgelenk, Monate des Bangens folgten. Inzwischen ist er wieder in Topform und ständig auf Achse im Dienste der Musik.

Seine Solostelle beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin hat er aufgegeben, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen: Steckel hat im Frühjahr eine Professur an der Musikhochschule in Rostock angetreten, mit gerade einmal 29 Jahren.

Bei all dem nimmt er sich auch Zeit für CD-Aufnahmen. Nach Kammermusikwerken von Mendelssohn und Konzerten von Korngold, Goldschmidt und Bloch erscheint in diesen Wochen Julian Steckels neue CD, und die entführt uns nach Frankreich.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk