• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 20:10 Uhr Musikjournal
StartseiteHistorische AufnahmenVon Orlando di Lasso bis Philip Glass08.06.2017

Der Countertenor Paul EsswoodVon Orlando di Lasso bis Philip Glass

Wer die Aufnahmen der geistlichen Kantaten von Johann Sebastian Bach auf Originalklang-Instrumenten unter Nikolaus Harnoncourt und Gustav Leonhardt kennt, dürfte auch die Stimme von Paul Esswood im Ohr haben: denn als Countertenor interpretierte er die meisten Alt-Solopartien in dieser legendären Produktionsreihe aus den 1970er- und 1980er-Jahren.

Von Bernd Heyder

Der Countertenor Paul Esswood (privat)
Pionier des historisch informierten Gesangs: der Countertenor Paul Esswood (privat)

Mit seinem Altersgenossen James Bowman und dem eine Generation älteren Alfred Deller bildete Esswood das britische Sänger-Triumvirat, dem in erster Linie die Wiederbelebung der solistischen Countertenor-Kunst zu verdanken ist. Seine Affinität auch zum dramatischen Fach verband sich mit einem klangreichen und entsprechend ausdrucksstarken Falsett-Timbre; charakteristisch war dabei sein deutliches, aber maßvolles Vibrato. Esswood bewegte sich nicht nur als Solist in unterschiedlichsten Repertoires zwischen Barock und Moderne, er war auch Gründungsmitglied des Vokalensembles Pro Cantione Antiqua, das auf Spätmittelalter und Renaissance spezialisiert war. In diesen Tagen begeht der Sänger seinen 75. Geburtstag.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk