• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kunst & Pop
StartseiteKultur am SonntagmorgenDer Dialog der Generationen06.02.2005

Der Dialog der Generationen

3. Die Journalistin und Schriftstellerin Katja Kullmann im Gespräch mit Jochen Rack

"Wer Anfang der achtziger Jahre jung war, hat noch das Echo von Rio Reisers Scherben-Song im Ohr: 'Ich hör große Worte, aber ich weiß, da ist 'ne Bombe in der Torte'. Wir lebten im Wohlstand, im Zeitalter der Yuppies und rechneten mit dem Schlimmsten, dem Ende, dem Untergang, und wir waren schon mittendrin - eine Generation, die sich von der Zukunft, vom Leben nicht viel erwartete. No Future. Null Bock. Jetzt im Rückblick, 20 Jahre später, frage ich mich, ob wir unserem Pessimismus nicht übertrieben haben - aus jugendlicher Überspanntheit, aus Lust an der Tragik, aus dem Bedürfnis, der eigenen Existenz einen heroischen Sinn zu geben..."

Ein Statement von Jochen Rack - aus der Generation der 40-Jährigen, für die die 68er schon 'altbacken' waren, von anderen möglichen Vorbildern ganz zu schweigen. Ein Anstoß aber auch, jetzt, da Unbekümmertheit und Übermut dahin sind, den Standort für sich und seine Generation zu bestimmen, und zwar im Dialog mit anderen Generationen. In sieben Gesprächen mit Vertretern der skeptischen, der so genannten Flakhelfer-Generation oder der 68er oder der 'Generation Golf' versucht Jochen Rack die Frage zu beantworten: Wo stehen wir jetzt?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk