Dienstag, 21.11.2017
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagNo Estate Italiana14.11.2017

Der TagNo Estate Italiana

Eine Fußball-WM ohne Italien, wie konnte das passieren? Volle Rentenkassen, höhere Renten: Wo bleibt die Generationengerechtigkeit? Und warum exportieren wir Rüstungsgüter an Krieg führende Staaten?

Von Philipp May

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Italien nimmt erstmals nach 60 Jahren nicht an einer Fußball-WM teil - die Mannschaft ist im Mailänder Stadion im Qualifikationsspiel gegen Schweden gescheitert (imago)
Italien nimmt erstmals nach 60 Jahren nicht an einer Fußball-WM teil (imago)

"Die Renten sind sicher", hat 1997 der damalige Minister für Arbeit und Soziales, Nobert Blüm, CDU, gesagt und dafür viel Spott geerntet. 20 Jahre später könnte man ihm beinahe Recht geben. Die Rentenkassen sind voll, eine Erhöhung um 3 Prozent steht an. Doch für die nächsten Generationen sieht es eher mau aus. Wo die Probleme bei der Rente sind, warum die Politik nichts tut und wieso sie ein Fan von Norbert Blüm ist, erklärt Birgid Becker aus der Wirtschaftsredaktion.

Als Sigmar Gabriel Ende 2013 das Wirtschaftsressort übernahm, hatte er eigentlich angekündigt, die Rüstungsexporte zu beschränken, gerade in problematische Länder. Doch allein im dritten Quartal dieses Jahres sind Exporte in Höhe von 148 Millionen Euro nach Saudi Arabien genehmigt worden. Falk Steiner aus dem Deutschlandfunk-Hauptststadtstudio nimmt Gabriel dennoch in Schutz - zumindest ein bisschen.

Nach den Niederlanden jetzt auch noch Italien! Der viermalige Weltmeister fährt nicht zur WM nach Russland. Deutschlandfunk-Sportredakteur Thommy Wheeler, selbst ein großer Italien-Fan, hat beobachtet, was derzeit schief läuft bei der Squadra Azzurra.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk