Montag, 23.04.2018
 
Seit 21:05 Uhr Musik-Panorama
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagSchlussrunde bei den Sondierungen - Großkampftag im Hauptstadtstudio11.01.2018

Der TagSchlussrunde bei den Sondierungen - Großkampftag im Hauptstadtstudio

Heute soll es soweit sein: Heute wollen CDU, CSU und SPD ihre Sondierungen abschließen. Dann soll die Entscheidung fallen: Sollen Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer neuen „GroKo“ aufgenommen werden? Gut möglich, dass sich die Gespräche bis tief in die Nacht ziehen. Wie laufen die Wetten im Hauptstadtstudio? Das ist Thema im Podcast heute. Außerdem: Der Bundesgerichtshof hat die Freisprüche gegen Mitglieder der sogenannten „Scharia-Polizei“ aufgehoben.

Von Dirk-Oliver Heckmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Bundesparteitag der SPD am 07.12.2017 in Berlin: Delegierte lesen in ihren Unterlagen hinter einem Schild "GroKo: Nein!" (picture alliance / Kay Nietfeld/dpa)
Ob es zu einer Neuauflage der "GroKo" kommen wird - noch ist das völlig offen (picture alliance / Kay Nietfeld/dpa)

Wochenlang hatten Union, FDP und Grüne sondiert, ob es sich lohnt, Koalitionsverhandlungen aufzunehmen. Das Ende ist bekannt: Außer Spesen ist nichts gewesen. Jetzt versuchen es Union und SPD. Doch die Fehler der Jamaika-Verhandlungen wollte man nicht wiederholen.
Wie gut ist das gelungen? Was kommt auf uns zu mit einer neuen "GroKo?" Und wie überleben die Kollegen in Berlin diese Zeiten der journalistischen "Großkampftage"? Ich spreche mit dem Leiter des Hauptstadtstudios, Stephan Detjen.

BGH urteilt über "Scharia-Polizei"

Der Auftritt von mehreren Islamisten in der Wuppertaler Innenstadt hat 2014 für Aufregung gesorgt. Der Grund: Sie waren bekleidet mit orangenen Warnwesten mit dem Aufdruck: "Scharia-Polizei". Und sie bedrängten Passanten, sich den islamischen Gesetzen gemäß zu verhalten; also keinen Alkohol zu trinken zum Beispiel. Heute hatte der Bundesgerichtshof über die Aktion zu urteilen. Er hob die Freisprüche des Landgerichts Wuppertal wieder auf und hat den Fall dorthin zurückverwiesen. Wie groß ist die Gefahr? Ich spreche mit Sineb El-Masrar, Herausgeberin der multikulturellen, feministischen Zeitschrift "Gazelle" und Autorin des Buchs "Emanzipation im Islam. Eine Abrechnung mit ihren Feinden".

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk