• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 11:35 Uhr Umwelt und Verbraucher
StartseiteKulturfragenDeutsch-deutsche Grenzen03.10.2010

Deutsch-deutsche Grenzen

Zur Diskrepanz von Geschichtsaufarbeitung nach 20 Jahren deutscher Einheit

Über 400 Seiten stark ist das Buch mit dem Titel "Wohin treibt die DDR-Erinnerung?". Es dokumentiert die Debatte, die sich 2006 rund um die Empfehlungen der sogenannten Sabrow-Kommission zur Aufarbeitung der SED-Diktatur entsponnen hatte. Diese Debatte machte deutlich, wie unterschiedlich der Blick auf die Hinterlassenschaften der ehemaligen DDR auch viele Jahre nach der Wiedervereinigung noch ist.

Martin Sabrow im Gespräch mit Karin Fischer

Der Historiker Martin Sabrow (Zentrum für Zeithistorische Forschung)
Der Historiker Martin Sabrow (Zentrum für Zeithistorische Forschung)
Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Themenportal: 20 Jahre Einheit
Generation Einheit

Martin Sabrow ist Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam und Experte für solche rivalisierenden Erzählungen, aus denen das kulturelle Gedächtnis einer Nation besteht. Im Gespräch mit Karin Fischer geht es um unterschiedliche Dimensionen von Geschichtsschreibung und Erinnerungskultur im Jahr 20 nach der deutschen Einheit.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk