Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

DeutschlandZahl der Spätaussiedler gestiegen

Blick auf das Durchgangslager Friedland bei Göttingen in Niedersachsen (Karl Mittenzwei/dpa)
Das Durchgangslager Friedland bei Göttingen (Karl Mittenzwei/dpa)

Die Zahl der nach Deutschland kommenden Spätaussiedler ist das fünfte Jahr in Folge gestiegen.

Wie der Leiter des bundesweit einzigen Aufnahmelagers im niedersächsischen Friedland, Hörnschemeyer, mitteilte, kamen 2017 mehr als 7.100 Menschen aus Staaten der früheren Sowjetunion. Das seien etwa 500 mehr als ein Jahr zuvor. Nach Angaben Hörnschemeyers kommen die meisten Aussiedler aus Kasachstan.

Diese Nachricht wurde am 14.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.